Qigong-Aufwärmübung mit den geschlossenen Händen

Qigong-Aufwärmübung

Das morgendliche Qigong mit den Aufwärmübungen von Tsui wurde beim 20. Push Hands Treffen in Hannover mit Begeisterung aufgenommen. Selbst am Sonntagmorgen nach der Party trafen sich die Teilnehmer selbstorganisiert, um mit Tsui den letzen Tag des Treffens zu beginnen. Auf Bitte einiger Teilnehmer hat Tsui die Übungen verschriftlicht und ein Video gedreht. Weitere Artikel von Tsui findet ihr in unserem #WellnessWednesday Blog und unter dem Tag „Tsui-Chuan Huang“. (nk)

Morgenübung beim 20. Push Hands Meeting in Hannover von Tsui-Chuan Huang

1. Vorbereitung:Qigong-Aufwärmübung 1

• in die Hände klatschen.
• mit dem Handrücken einer Hand auf der Handfläche der anderen Hand schlagen, so beide
Seite abwechseln.
• Wieder in die Hände klatschen

2. Übungen mit den geschlossenen Händen (alle Bewegungen 3 – 5 mal wiederholen)

Ausgangsposition: Hände zueinander in Gebetshaltung vor der Brust halten

a. Gelenke der Hände wie Zahnradsystem gegeneinander rollen

• Finger einwickeln, bis zum 2.Glied zusammenlegen und Hände zur Faust bilden
• Finger einwickeln, bis zum 3.Glied, dabei heben sich Ellbogen seitlich leicht an, Arme
befinden sich waagerecht
• Finger einwickeln, bis Handrücken vor dem Bauch zusammenlegen
• Finger einwickeln, bis Handgelenke zusammenlegen, Ellbogen/ Arme nach unten gestreckt
• Bei allen obigen Bewegungen werden die Hände mit allen Gelenken nacheinander
durchgehend wie beim Zahnradsystem in die Ausgangsposition zurückgerollt.

b. Mit den Händen pendeln

• alle Finger einer Hand auf die Fingerkuppe der anderen Hand drücken, bis die innere Seite
deren Unterarm leicht gezogen sind, Unterarme bleiben still.
• So abwechselnd, nur eine Hand dominiert, gegenseitig auf die Fingerkuppe drücken und so
mit den Händen pendeln

c. Hände wie Scharnier auf und zu klappen

• Vertikal öffnen: Betende Hände vor Brust halten, Finger zeigen nach oben, dann Hände mit
den Außenkanten zusammenhaltend und mit den Daumen, wie man ein Buch aufmacht,
nach außen öffnen bis Handrücken zusammenlegen und Daumen nach vorne zeigen.
• Horizontal öffnen: Hände vor Bauch halten, Finger zeigen nach vorne, dann Hände mit den
Daumen zusammenhaltend und Kleinfinger führend, wie ein Buch mit dem Gesicht nach
unten, seitlich öffnen bis Handrücken zusammenlegen und kleine Finger nach oben zeigen.
• Bei den obigen Bewegungen werden die Hände durch die Drehung der Handgelenke in die
Ausgangsposition zurückgebracht.

d. Hände wie ein Waffeleisen wenden

• Betende Hände vor Bauch halten, Finger zeigen nach vorne, Mittelfinger befinden sich als
Achse eines alten Waffeneisens auf der Nabelhöhe.
• Dann den Daumen einer Hand auf dem Daumen der anderen Hand drücken, bis die
geschlossenen Hände parallel zum Boden zeigen, Hände bleiben dabei passiv.
• So beide Seiten abwechselnd, nur eine Hand dominiert, gegenseitig drücken
• Danach den gleichen Vorgang mit der erweiterten Drehung fortsetzen, bis Daumen fast nach
unten zeigen.

e. Wie ein Drache in der Luft schwingenQigong-Aufwärmübung 4

• Hände, die Position der obrigen Übung anschließend, wendend in liegenden 8-Form, wie
das Zeichen der Unendlichkeit, allmählich hoch kreisen. Dabei wird der Umfang der 8-Form seitlich erweitert, bis auf Schulterhöhe mit dem breitesten Umfang fast auf der Seitenlinie.
Arme bewegen sich wie ein Papierdrache, der zum Himmel steigt, und der Rücken
schwingt dabei auch leicht mit.
• Hände über die Schultern weiter hoch kreisen lassen, bis Arme fast durchgestreckt und
Hände direkt über dem Kopf sind. Dabei wird der Umfang der 8-Form seitlich reduziert und am Ende die liegende 8 ist so klein wie einen Punkt zu sehen, als ob der Drache allmählich im Himmel verschwindet.

f. Mit den Armen drehend strecken

• Zwischen links und rechts:
– Hände geschlossen vor Bauch halten, Finger zeigen nach vorne, mit den Fingern von oben zum Körper nach innen drehen, so dass die Handrücken zusammenkommen, dann seitlich nach links /rechts strecken.
– Dann Hände von unten körpereinwärts drehen und weiter nach vorne strecken, dabei zeigen die Handflächen nach oben, so mit den Händen nach links und rechts abwechselnd drehend kreisen.
• Zwischen Oben und Unten
– Hände, die Position der obrigen Übung anschließend, von oben nach innen drehen und weiter vorwärts von unten nach oben strecken, Kopf dagegen nach hinten hängen lassen.
– Dann Hände von vorne runter drehen und weiter von innen nach vorne strecken.
– Hände wieder körpereinwärts drehen und weiter zum Fuß hin nach unten strecken, Beine bleiben dabei durchgestreckt und Kopf dagegen mit dem Gesicht nach vorne oben halten.
– Hände wieder ausstülpen nach vorne, Oberkörper dagegen nach hinten hängen lassen.
• alle 4 Richtungen kombinieren
– Alle Bewegungen werden von der Mitte aus gestartet, danach werden die Hände in die Ausgangsposition zurückgedreht.
– Beim Strecken wird die Bewegung, anstatt von den Armen aus, von den Mittelfingern führend in die gewünschte Richtung geleitet, so dass die Arme möglichst weit in die Länge ziehen und die Muskeln bis in den Rücken auch mitgezogen werden.

Gratis PDF dieses Artikels

Aufwärmsübung mit den geschlossenen Händen

Videoplaylist Qigong-Aufwärmübung

Autorin: Tsui-Chuan Huang

Tsuis Website

Fotos: Tsui-Chuan Huang

Qigong

 

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0