Tai Chi im Selbststudium

200 Tai Chi- und Qigong- Videos onlineDie Grundlagen des Tai Chi sind im Selbststudium durch Bücher, Lehr-DVDs und Online-Angebote erlernbar. Für ein tiefergehendes Verständnis ist der Kontakt zu einem Lehrer und zu anderen Tai Chi-Schülern unersetzlich.

Tai Chi erfreut sich einer großen Popularität. Die sanfte Bewegungskunst aus China ist hier im Westen vor allem als eine Entspannungsmethode bekannt. Zu Recht! Tai Chi hilft immens, Verspannungen im Körper zu finden und sie aufzulösen. Aber die Entspannung ist erst der Anfang – sie ist die Grundlage, um weitere Tai Chi-Fertigkeiten entwickeln zu können.

Wer sich mit Tai Chi befasst, wird schnell die Erfahrung machen, dass eine Fülle an Lehrmaterial angeboten wird, das für das Selbststudium geschaffen wurde. Aber nicht jedes Lehrmaterial ist auch für das Selbststudium geeignet. Dieser Artikel erklärt, warum man Tai Chi lernen sollte, weshalb es die Idee vom Selbststudium gibt und wie man Tai Chi – zumindest einige Grundlagen – mithilfe von Lehrbüchern, Lehr-DVDs und Online-Material autodidaktisch lernen kann.

Warum Tai Chi lernen?

Tai Chi ist eine sogenannte innere Kampfkunst. Das bedeutet, dass nicht Kraft und Anstrengung im Vordergrund des Trainings stehen, sondern „innere“ Prozesse, wie Entspannung von Muskeln, eine effiziente Arbeit mit den Gelenken und das Einhalten einer Körperstruktur. Durch die Konzentration auf Gelassenheit, Entspannung und Ruhe ist Tai Chi als Meditation im Westen bekannt geworden. Die ruhigen und gleichmäßigen Bewegungen, die vor allem im Yang-Stil-Tai Chi zu erkennen sind, bewirken eine innere Beruhigung und Loslösung von Belastungen. Tai Chi wirkt somit als eine Entspannung, die Körper und Geist gleichzeitig betrifft.

Tai Chi wird aus vielen unterschiedlichen Motiven heraus erlernt. Es gibt Menschen, die ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen und ihren Körper auf sanfte Weise stärken wollen. Es gibt Tai Chi-Adepten, die den Schwerpunkt auf die Meditation gelegt haben und mithilfe von Tai Chi zu mehr Gelassenheit und einem erweiterten Bewusstsein gelangen wollen. Eine dritte Gruppe von Tai Chi-Interessierten befasst sich mit dem Kampfkunstaspekt, der in unserer Gesellschaft jedoch nur eine untergeordnete Rolle einnimmt. Tai Chi ist eine chinesische Kampfkunst, die ursprünglich für das Schlachtfeld erdacht wurde. Die positiven Wirkungen für die Gesundheit wurden erst später erkannt und systematisiert.

Warum Tai Chi im Selbststudium lernen

Tai Chi wird in der Regel von einem Lehrer vermittelt. Dieser sollte in einer besonderen Weise qualifiziert für den Unterricht sein. Da der Beruf des Tai Chi-Lehrers rechtlich nicht geschützt ist, darf sich jeder so nennen und für seine Schule werben. Dass dies Tür und Tor für Scharlatane öffnet, steht außer Frage.

Wer eine Tai Chi-Schule aufsucht, sollte sich ein eigenständiges Bild von dem Lehrer und dem Schülerkreis machen. Selbst wenn der Lehrer viele Zertifikate an der Wand hängen hat, die zeigen sollen, was er alles gelernt hat, so bedeutet dies noch lange nicht, dass er auch tatsächlich Tai Chi beherrscht. Auch die Berufung auf sogenannte authentische Stile ist fragwürdig. Wer einen Unterricht in Erwägung zieht, sollte zuvor recherchiert haben, um zu wissen, auf welche Fähigkeiten es im Tai Chi ankommt.

Nicht jeder hat die Möglichkeit, zu einem qualifizierten Lehrer zu gehen. Wer entweder überhaupt keinen Lehrer in seiner Umgebung oder nur einen zweifelhaften Lehrer hat, muss darum nach Alternativen forschen. Er hat die Möglichkeit, an Seminaren teilzunehmen oder Privatunterricht zu erhalten. Diese Unterrichtsformen können zusätzlich mit autodidaktischen Mitteln erweitert werden. Das Selbststudium eignet sich aber auch gut für den Einstieg ins Tai Chi. Dass ein Lehrer nach einer gewissen Zeit aufgesucht werden sollte, ist dennoch unerlässlich, da viele Korrekturen nur von außen vorgenommen werden können. Dies ist gerade dann wichtig, wenn sich während des Selbststudiums Fehler eingeschliffen haben.

Tai Chi im Selbststudium zu lernen ist also eine gute Ersatz-Lösung, wenn kein qualifizierter Lehrer in der Nähe sein sollte. Es verfügt aber auch über weitere Vorteile: Man kann sich besser auf sich selbst konzentrieren. In einem Tai Chi-Kurs kann man rasch durch andere Teilnehmer abgelenkt werden. Außerdem kann man sich im Selbststudium die Zeit frei einteilen und das Arbeitspensum selbst bestimmen. Tai Chi im Selbststudium zu lernen, ist für Menschen geeignet, die vermehrt am Abend arbeiten müssen und darum nicht immer die Möglichkeit haben, einen Tai Chi-Kurs, der in der Regel abends stattfindet, zu besuchen.

Tai Chi im Selbststudium

Tai Chi kann man im Selbststudium mit verschiedenen Methoden erlernen. Die wohl gebräuchlichste Methode ist die Verwendung eines Lehrbuches. Daneben gibt es die Möglichkeit, mit Lehr-DVDs zu lernen und auch das Internett kann als Medium genutzt werden, mit welchem man Tai Chi im Selbststudium erlernen kann. Am besten ist es, eine Kombination der verschiedensten Medien zu nutzen, um möglichst vielfältige Zugänge zum Tai Chi zu erhalten.

Eine Lehr-DVD ist sehr gut geeignet, um die Bewegungen einer Form mit ihren einzelnen Übergängen zu sehen. Der Bewegungsablauf wird dynamisch gezeigt und vereinfacht so das Lernen. In den Büchern findet man meist wichtige theoretische Hintergrundinformationen zu dem Bewegungskonzept des Tai Chi. Im Internet lassen sich viele verschiedene Informationen und Lernhilfen finden, die von einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen hin zu unterschiedlichen Lehrvideos auf Videoportalen reichen. Wer Tai Chi online lernen will, sollte den Vorteil des Internets für seinen Lernprozess nutzen: die Vielfalt.

Tai Chi – Selbststudium mit Büchern

Buch für Tai Chi EinsteigerFür Tai Chi gibt es unterschiedliche Literatur. Allen Büchern ist gemein, dass es sich um praxisnahe Texte handelt, die ein grundlegendes Verständnis über bestimmte Bewegungen vermitteln sollen. Wer vor der Auswahl eines Tai Chi-Buches steht, sollte sich an den Bildern und den einzelnen Beschreibungen orientieren. Entscheiden Sie sich am besten für ein Buch, in welchem Sie die Bewegungsfolgen ganz klar sehen können und in welchem die Bewegungen übersichtlich, aber dennoch detailliert beschrieben werden.

Wenn Sie Tai Chi im Selbststudium mithilfe eines Buches erlernen möchte, sollten Sie das Buch zunächst als Ganzes lesen und sich Notizen über unklare Aussagen machen. Diese können Sie dann im Internet recherchieren und vielleicht in geeigneten Foren diskutieren.

Nachdem Sie das Buch einmal gelesen haben und Unklarheiten beseitigt haben, richten Sie Ihr Augenmerk auf die dargestellte Bewegungsabfolge und stellen Sie sich diese in Gedanken vor. Stellen Sie sich vor, wie die abgebildete Person sich gemäß den Bildern bewegt. Das hilft einerseits Ihrem  Gehirn, sich auf die Bewegungen einzustellen und andererseits ist diese Übung bereits eine Konzentrationsübung, mit der man die Vorstellungskraft stärken kann, was im Tai Chi wesentlich ist.

Nachdem Sie sich aufgewärmt haben, beginnen Sie das Üben der Tai Chi-Form anhand des Buches. Am besten ist, wenn Sie das Buch auf Augenhöhe haben. Sie können hierfür einen Notenständer verwenden. Sehen Sie sich das jeweilige Bild an und studieren Sie die im Buch dargestellten Hinweise. Nehmen Sie dann die Position wie auf dem Foto des Buches ein und kontrollieren Sie Ihren Stand. Ein nützliches Hilfsmittel ist ein Spiegel, in dem Sie sich von vorne bzw. von der Seite sehen können. Wenn Sie zwei und mehr Positionen gelernt haben, ist es wichtig, diese so miteinander zu verbinden, dass ein gleichmäßiger Bewegungsrhythmus entsteht. Dies bedarf des regelmäßigen Trainings. Versuchen Sie die Übergänge von einer Position zu einer anderen so einfach wie möglich zu halten. Wenn im Buch Hinweise zu den Übergängen gegeben werden, beachten Sie diese.

Am effektivsten lernen Sie Tai Chi im Selbststudium, wenn Sie erst dann zur nächsten Position übergehen, nachdem Sie die vorherige sicher einnehmen können. Lassen Sie sich Zeit und blättern Sie gegebenenfalls im Buch zurück, sollten Sie sich bei den Bewegungen unsicher sein. Nachdem Sie sich mit Tai Chi im Selbststudium vertraut gemacht haben, sollten Sie einen Lehrer aufsuchen, der Ihre Fortschritte einschätzen kann.

Tai Chi – Selbststudium mit DVDs

Tai Chi Video für AnfängerWer mit DVDs in das Selbststudium gehen möchte, hat einen immensen Vorteil: Die einzelnen Bewegungen werden zusammenhängend und „im Fluss“ gezeigt. Während Bilder statisch sind, zeigt eine Lehr-DVD die Dynamik von Tai Chi-Bewegungen. Das ist sehr wichtig, um einen visuellen Eindruck zu erhalten. Meist beinhalten Lehr-DVDs zusätzliche Übungen und Hinweise für ein erfolgreiches Üben. Wer nur eine Form in Bewegung sehen möchte, kann im Internet viele Videos finden, auf denen die unterschiedlichsten Tai Chi-Formen gezeigt werden.

Beim Lernen mit einer DVD kommt es darauf an, die Kleinigkeiten von Bewegungen zu beobachten. Lassen Sie darum die DVD in Zeitlupe laufen, um jeden einzelnen Schritt einer Bewegung genau zu erfassen. Auch bei dieser Form des Selbststudiums ist ein Üben mit Spiegel von Vorteil, um sich aus verschiedenen Winkeln zu beobachten.

Tipp: Lesen sie auch den Artikel: „Neue Internetplattform für Tai Chi Videos

Tai Chi – Selbststudium online

Tai Chi kann heutzutage auch online gelernt werden. Hüten Sie sich jedoch vor unseriösen Angeboten, in denen Ihnen schnelle Lernfortschritte, authentische Stile und Lehrerqualifikationen versprochen werden. Natürlich ist es möglich, Tai Chi in einem Online-Kurs mit Wochenendseminaren oder mit Wochenseminaren zu erlernen. Aber nehmen Sie sich vor jenen Angeboten in Acht, bei denen keine Kontrolle durch einen Lehrer garantiert wird.

Im Internet gibt es viele Texte, Bilder und Videos über Tai Chi. Wenn Sie diese Fülle für sich effektiv nutzen wollen, dann sollten Sie systematisch arbeiten, um das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen zu können. Wichtig ist es, die Internetinhalte zu überprüfen, denn nicht alles ist aktuell oder gar immer korrekt. Hierfür bieten sich unterschiedliche Foren oder Vergleiche mit Büchern, DVDs und/oder anderen Internetbeiträgen an. Versuchen Sie sich einen roten Faden zu erstellen, an dem Sie sich entlanghangeln können. Wahllos Internetangebote zu nutzen, ist ungefähr so wie ohne Kompass und Karte über einen Ozean zu segeln. Je nach eigenen Vorlieben und Interessen können Sie folgende Schlagworte im Zusammenhang mit Tai Chi in einer Suchmaschine nutzen:

Tai Chi, Taoismus, Innere Kampfkunst, Geschichte des Tai Chi, Qi Gong, Tai Chi Selbststudium, Tai Chi Form, Tai Chi Form lernen, Tai Chi online, Tai Chi Kurse



Tai Chi – ein Weg ohne Ende

Wenn Sie erst einmal mit Tai Chi begonnen haben, werden Sie die positiven Wirkungen sofort spüren. Um sich in der Materie aber richtig zu vertiefen, müssen Sie beständig üben. Tai Chi ist Weg und Ziel zugleich. Auch wenn ein langer Übungsweg vor Ihnen steht, denken Sie immer daran, dass Tai Chi im Augenblick des Trainings lebt – konzentrieren Sie sich darum auf das Hier und Jetzt. Nur so wird Tai Chi zu einem festen Teil Ihres Lebens. (ce)

Tipps der Redaktion zum Thema:

Lesen Sie auch unsere Artikel zu Tai Chi Lehrerausbildung, Tai Chi Lernen und für Anfänger, sowie die Erfahrungsberichte. In unserem Mediaberreich finden Sie zahlreiche Videos mit Tipps für verschiedene Aspekte des Tai Chi Übens. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Tai Chi Stile.

Fotos: Taiji-Forum.de & TQJ