Push-Hands mit Meister Liu Ji Fa in Shanghai

Nur fliegen ist schöner, Push-Hands mit Meister Liu Ji Fa in Shanghai

Von Stephan Kölzow

Meister Lui Ji Fa und Stepahan Kölzow. Wetter sei Dank

Wann immer ich Zeit finde gehe ich Sonntagmorgens in den Xiangyang-Park um mit dem Wu-Stil-Meister Liu Ji Fa Push-Hands zu üben. An einem leicht regnerischen Tag im September ist ein Freund mitgegangen um sich das bunte Treiben mal anzuschauen. Er hat seine Kamera mitgenommen und es sind durch die wetterbedingte Belichtungszeit ein paar taijitechnisch interessante Bilder entstanden.

Push-Hands

Tui Shou mit Meister aus Shanghai.Wer sein Taiji beherrscht, kann die Energie des Gegenübers nicht nur zu 100% zurückgeben, sondern darüber hinaus auch noch ohne sichtbare äußerliche Bewegung beschleunigen. Bei den Partnerübungen, dem sogenannten Push-Hands, helfen sich zwei Taiji-Spieler gegenseitig ihr Taiji zu erproben und zu verbessern indem der eine versucht den anderen mit Muskelkraft weg zu stossen und der andere Taiji anwendet um den Stoß zu neutralisieren und die Kraft auf den Angreifer zurück zu projizieren.

Wie sich richtiges Taiji anfühltStephan fliegt.

Im Falle von zwei Schülern mit etwa gleich weit entwickeltem Taiji führt das oft noch nicht zum gewünschten Erfolg. Wenn man aber als Schüler mit jemandem wie Meister Liu üben darf, erfährt man wie sich richtiges Taiji anfühlt: Wenn ich nur wenig Kraft anwende oder nur sein Zentrum suche, übernimmt er sofort die Führung und macht mich zur Marionette. Aber wenn (ich meine dass) ich sein Zentrum fühle und zustoße, dann wird meine Kraft wie ein Echo reflektiert und bevor ich es merke, bin ich am fliegen.

Push: Nur fliegen ist schöner.Es fühlt sich nicht an als ob ich weg geschleudert werde, sondern viel mehr als ob ich plötzlich schwebe. Dieses Gefühl der Leichtigkeit ist sehr angenehm und man fängt unweigerlich an zu lachen. Auf den zwei unteren Fotos hat mich Volker genau in diesem Moment erwischt. Wie klar zu erkennen ist, bewegt sich Meister Liu kaum, während ich mich beinahe in der Bewegungsunschärfe auflöse. Das zeigt deutlich, dass meine Energie vollständig auf meinen Körper reflektiert wurde.

Stephan Kölzow, Shanghai, September 2010 (Fotos: Volker Kienast)

„Stephan Kölzow ist Informatiker und Taiji-Lehrer in Wiesloch bei Heidelberg, er praktiziert Yang-Stil nach Meister Huang Sheng Shyan seit 2000 und ist Schüler von Wee Kee Jin.“

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0