Acht Brokate Qigong- Übungsanleitung

Die 8 Brokate (Baduanjin)

Qigongübungen zum MitmachenEs heißt, dass diese uralten Qigong-Übungen aus China die letzten 5000 Jahre praktiziert wurden. Sie sind nach den “Brokatstoffen” benannt, welche mit viel Sorgfalt aus Seide gewebt wurden und in die echte Gold- oder Silberfäden eingewebt wurden. Die Brokate-Übungen im Qigong sind von speziellem Wert und haben bewiesen, dass sie gut wirken. Abhängig davon wie oft Du jede einzelne Übung wiederholst (z.B. 3x, 6x oder 9x) kannst Du für diese Serie 10 bis 30 Minuten Zeit einplanen, in welcher Du Dich mit ungeteilter Aufmerksamkeit den Übungen widmest.

Gutes Gelingen!

Tipp: Unser Artikel „8 Brokate Video“ beinhaltet weitere Informationen zu den Wirkungen dieser Qigong-Übungen auf 3 Ebenen. Die Videos der Acht Brokate im Stehen mit detaillierten Erklärungen sowie Nahaufnahmen.

1. Der goldene Ruhe-Mantel

Finde eine gute Position, in der Du aufrecht sitzt, z.B. auf einem Meditationskissen oder einem Stuhl. Schließe Deine Augen und beginne Dir in Deinem unteren Dantian (untere Bauchregion) einen großen goldenen Ball vorzustellen, der den ganzen Bauchraum mit goldenem Licht erfüllt, erfrischend, nährend.

Dann lasse den goldenen Ball im unteren Dantian und bringe Deine Aufmerksamkeit zu Deinem mittleren Dantian (Herz-Gegend) und fülle diesen Bereich, so wie Du es gerade mit dem unteren Dantian gemacht hast, mit goldenem Licht, erfüllend und nimm wahr wie es Dich erfrischt und nährt.

Nun wandere weiter mit der Aufmerksamkeit zu Deinem oberen Dantian (Kopf-Bereich) und fülle ihn mit goldenem Licht, erfüllend, nährend und erfrischend.

Während Dein Körper erfüllt ist mit goldenem Licht, lass die Fülle überfließen über Baihui (Scheitelpunkt) so als wäre Baihui ein Springbrunnen, lass das goldene Licht seitlich über den Kopf in einem breiten Strom hinab fließen, über die Schultern, die Arme, bis zur Spitze Deiner Mittelfinger und verweile dort etwas mit Deiner Aufmerksamkeit. Der goldene Ruhemantel breitet sich aus und umhüllt Dich seitlich.

Nun komme mit der Aufmerksamkeit zurück zu Baihui und stelle Dir vor dass der Überfluss des goldenen Lichts weiter sprudelt und nun über Deinen Hinterkopf, über die Schultern, in einem breiten Fluss den Rücken entlang fließt, den unteren Rücken entlang, über den Hintern auf dem Du sitzt, die Oberschenkel hinab, über die Kniekehle die Waden hinab und über die Fußsohle bis zum Punkt zwischen den Fußballen und bleibe dort etwas mit Deiner Aufmerksamkeit. Der goldene Ruhemantel breitet sich aus und umhüllt Dich nun an der Rückseite.

Nun komme mit der Aufmerksamkeit wieder zu Baihui und stelle Dir vor dass der Überfluss des goldenen Lichts weiter sprudelt und nun über den Vorderkopf hinab fließt, über Dein Gesicht, den Hals und dem Dekolletee entlang, hinab über Brüste, Bauch, Leistengegend, Oberschenkel entlang, über die Knie die Beine hinab über den Fußrücken bis zur großen Zehspitze. Verweile dort mit Deiner Aufmerksamkeit. Nun umhüllt Dich der goldene Ruhemantel rundum, nährend, erfrischend, schützend und wohltuend.

Für Fortgeschrittene:

Wenn Dir die Übung vertraut ist, kannst Du nun die drei Aufmerksamkeitspunkte 1) Spitze des Mittelfingers, 2) Punkt zwischen den Fußballen und 3) Spitze des großen Zehs gleichzeitig wahrnehmen und dabei den schützenden goldenen Ruhemantel wahrnehmen.

Für einen Moment, öffne nun die Augen und bleibe dabei mit dem goldenen Ruhemantel verbunden. Schließe Deine Augen wieder. Das nächste Mal wo Du die Augen öffnest, bleibe verbunden mit dem Ruhemantel und übe aus dieser Ruhe heraus die folgenden 7 Brokate.

8_Brokate-Qigong_Anleitung1

2. Kunlun 

Verschränke Deine Finger ineinander und lege sie auf den Hinterkopf. Ziehe die Ellbogen sachte nach unten, damit Du die Dehnung des Trapez-Muskels am Rücken spürst – so ähnlich, wie man sich manchmal in der Früh nach dem Aufstehen wach dehnt. Gib wieder nach und wiederhole mehrere Male.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 2

8_Brokate-Qigong_Anleitung 3

3. Die Jadekissen klopfen

An der Kopfrückseite, an der Gegend wo die Schädeldecke endet und der Nacken beginnt, sind zwei Kuhlen. Sie werden im Qigong “Jadekissen” genannt. Bedecke mit den Handflächen Deine Ohren, und schnippe sachte mit dem Zeigefinger vom Mittelfinger auf das Jadekissen und aktiviere damit. Es wird auch “das Tor zum Himmel” genannt. Wiederhole mehrmals.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 4

4. Auf die 5 Sorgen und 7 Kümmernisse zurückblicken

Sitze aufrecht und beginne mit dem Brustbein, Deinen Oberkörper leicht nach links zu drehen, die Augen folgen, und blicke zurück auf die 5 Sorgen und 7 Kümmernisse, nimm sie wahr in weiter Distanz. Bewege Dich langsam zurück zur Mitte und nun zur rechten Seite. Wiederhole mehrmals.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 5

5. In die Nieren atmen  

Reibe Deine Handflächen aneinander, um sie angenehm aufzuwärmen und den Qi-Fluss zu aktivieren. Atme vorbereitend tief ein, tief aus, und beim nächsten einatmen reibe mit den Handflächen kräftig die Nierengegend zum wärmen und zum energetisieren. Wenn es Dir leichter ist, kannst Du auch die Handrücken nehmen. Wiederhole mehrmals.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 6

8_Brokate-Qigong_Anleitung 7

6. Das Lebensrad drehen

Sitze mit nach vorne ausgestreckten Beinen und halte die Handflächen schulterbreit zueinander. Beginne nun als würdest Du ein großes Rad drehen – lehne Dich zurück, komm dann nach oben, nach vorne, nach unten und wieder nach vorne. Während Du Dich zurücklehnst arbeiten Deine Bauchmuskeln mit, dein Rücken wird gedehnt. Übertreibe nicht, fange lieber mit einem kleineren Rad an. Nach einer Weile kannst Du die Richtung ändern.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 8

8_Brokate-Qigong_Anleitung 9

7. Verbinde Himmel und Erde

Sitze mit nach vorne ausgestreckten Beinen wie in Übung 6, verschränke die Hände und berühre den Scheitelpunkt mit den Handrücken. Nun „stütze den Himmel“, bring die Arme nach oben, dann löse die Hände, öffne die Arme seitwärts und nimm dabei Deinen Oberkörper leicht zurück, dabei aktivierst Du die Bauchmuskeln und hältst die Stellung ein wenig. Dann schwinge nach vorne, bring Deine Hände in die Nähe der Füße und bleibe in dieser angenehmen Dehnung der Körperrückseite. Dehne etwas weniger als Du könntest und verweile. Richte Dich auf und wiederhole einige Male.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 10

8_Brokate-Qigong_Anleitung 11

8_Brokate-Qigong_Anleitung 12

8_Brokate-Qigong_Anleitung 13

8. Komm zurück zur Stille

Komm wieder in eine aufrechte Sitz-Haltung und lege Deine Hände auf Deinen Bauch aufeinander. Mache 9 massierende Kreise am Bauch, die sich spiralförmig vergrößern. Dann wechsle die Richtung und mache 6 Kreise, von außen kleiner und kleiner werden. Komm zur Ruhe, fühle den goldenen Ruhemantel, bleibe still sitzen und beende dann die Serie der 8 Brokate.

8_Brokate-Qigong_Anleitung 14

Tipp: In unserem Media-Berreich haben wir ein Video zu den 8 Brokaten im Sitzen bereitgestellt.

Susanne DeckertSusanne Deckert

Die Autorin, Susanne Deckert ist Qigonglehrerin aus Pullach bei München.

Bilder: (c) Deckert und Liebermann
google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0