Qigong- Interviews

HuichungongHuichungong – gezielte Verjüngung

Interview mit Mok Zhuangming

Huichungong wird in China seit den 1980er Jahren öffentlich unterrichtet und hat sich zu einer populären Qigong-Methode entwickelt, deren gesundheitsfördernde Wirkungen in mehreren Untersuchungen bestätigt wurden. Im Interview mit Bing Luo-Eichhorn spricht Mok Zhuangming, die das Huichungong in der 21. Generation vertritt, über die Besonderheiten dieser Qigong-Richtung. Neben Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen wird auch kriechend, rollend, kniend und in hockender Haltung geübt. Aufbau und Zusammenstellung des Systems orientieren sich am Luoshu, einem legendär überlieferten Zahlenzuordnungssystem. Die verjüngende Wirkung wird besonders durch eine positive Geisteshaltung, die Entwicklung des unteren Dantian sowie eine Anregung des endokrinen Systems im Körper erzielt.

Bing Luo-Eichhorn: Frau Mok, wenn man beobachtet, wie Sie sich bewegen, wie jung Sie aussehen und welche Energie Sie besitzen, würde man nicht annehmen, dass Sie über 70 Jahre alt sind. Haben Sie dafür ein Geheimnis?

Mok Zhuangming: Tatsächlich. Die Antwort ist einfach: Üben Sie Huichungong der Huashan-Schule.

B: Huichungong der Huashan-Schule sind traditionelle daoistische Qigong- Übungen, was genau für eine Methode ist das Huichungong?

Huichungong_gezielte VerjüngungM: Die Intention und die Idee des Huichungong sind es, die Vitalität der Jugend wieder herzustellen. Mit der Vitalität der Jugend meinen wir, dass man über eine intakte Stoffwechselfunktion verfügt, dass man eine starke körperliche Kondition und reichlich Energie hat. Darüber hinaus soll man eine starke Immunabwehr und eine schnelle Reaktion besitzen. Ebenso hat man eine gesunde psychische Verfassung aufzuweisen. Durch Üben des Huichungongs können wir eben solche Vitalität wieder gewinnen. Der Ursprung des Huichungong ist zurückzuführen auf die daoistischen Gesundheitspflegenden Übungen, die eine 2000 Jahre alte Geschichte aufzuweisen haben. Aufgrund dessen ist die Huichungong-Methode der Huashan-Schule vor etwa 800 Jahre entstanden. Insgesamt 19 Generationen der Huashan-Schule haben an der Methode gearbeitet und diese kontinuierlich weiterentwickelt. Huichungong ist sozusagen die Frucht jahrhundertlanger Forschung und Praxis. Früher war Huichungong noch eine Geheimmethode, die ausschließlich in daoistischen Klöstern und am Kaiserhof vermittelt wurde. Erst in den 1980er Jahren hat Herr Bian Zhi Zhong, der 19. Generationsnachfolger der Huashan-Schule, das Huichungong in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Sofort fand das Huichungong großes Interesse. Leider ist Herr Bian Zhi Zhong Ende der 1980er Jahre gestorben. Nach seinem Tod hat Herr Min Zhi Ting, der Abt der Huashan-Schule, ebenfalls der 19. Generationsnachfolger, die Veröffentlichung und Vermittlung des Huichungong fortgesetzt. Herr Min Zhi Ting hat mir schon einmal verraten, dass die Mönche der Huashan-Schule heute noch jeden Tag das Huichungong als Gesundheitspflegende Methode praktizieren.

B: In der letzten Zeit ist Huichungong auch in Deutschland bekannt geworden. Dabei wird meistens nur über die Übungen der „Stehenden Methode“ gesprochen. Das Huichungong umfasst aber 9 verschiedene Bereiche. Können Sie uns etwas detaillierter über den Aufbau des Huichungongs erzählen?

Huichungong2M: Huichungong der Huashan-Schule ist eine Kombination aus stillen Formen und bewegten Formen. Huichungong legt großen Wert sowohl auf die Regulation des Geistes als auch auf die Regulation des Körpers. Dabei werden die Essenz, das Qi, der Geist und der Körper gleichzeitig trainiert und gepflegt. Insgesamt setzt sich Huichungong aus 9 Bereichen zusammen: es gibt die Sitzende Methode, Stehende Methode, Gesichtspflegende Methode, Liegende Methode, Kriechende Methode, Rollende Methode, Kniende Methode, Hockende Methode und Dandao Methode. Die 9 verschiedenen Methoden wurden nicht willkürlich zusammengewürfelt, sondern sie basieren auf einer traditionellen Struktur, nämlich auf dem alten Luoshu (eine beschriftete Fabelschildkröte aus dem Luo-Fluß). Der Mönch Chen Tuan und der große Meister He Da Tong, beide aus der Song-Dynastie, haben das Luoshu analysiert, interpretiert und erläutert. Aufgrund dessen wurde das Huichungong kreiert. Der Aufbau des Huichungong steht im engen Zusammenhang mit dem Luoshu. Die Anzahl der einzelnen Methoden stimmen mit den Zahlen auf dem Rücken der Fabelschildkröte überein.

Z.B. besteht die liegende Methode aus 7 Übungen, die Dandaogong enthält 5 Übungen und die Gesichtspflegende Methode ist aus 8 Übungen zusammengesetzt.

B. Die 9 unterschiedlichen Methoden des Huichungong sind dadurch sehr umfangreich. Wenn man Huichungong lernen möchte, wie sollte man sinnvoll vorgehen?

M. Ich empfehle den Interessenten zuerst mit den 4 Methoden anzufangen, die sich auf dem Rücken der beschrifteten Fabelschildkröte aus dem Luo-Fluss an den 4 Himmelsrichtungen orientieren. Diese 4 Methoden sind die Stehende Methode, die Liegende Methode, die Sitzende Methode und die Gesichtspflegende Methode. Später kann man sich dann mit den vier so genannten diagonalen Methoden befassen, die auf dem Rücken der beschrifteten Fabelschildkröte diagonal plaziert sind. Dies sind unter anderem die Kriechende Methode, die Rollende Methode, die Kniende Methode und die Hockende Methode.

B. Die 4 diagonalen Methoden hören sich ungewöhnlich und schwierig an. Werden die Übungen tatsächlich in solchen ungewohnten Stellungen ausgeführt?

M. Das ist eben die Besonderheit von Huichungong. Die Übungen werden in verschiedenen Positionen ausgeführt und wechseln zwischen Bewegungen und ruhigen Phasen. Die Kriechende Methode wird ausschließlich in horizontaler Stellung durchgeführt. Die Bewegungen in solch horizontaler Position entlasten das Herzkreislaufsystem und orientieren sich am Verlauf der Hand-Leitbahnen. Außerdem holen wir mit den kriechenden Übungen Bewegungsmuster einer frühen Entwicklungsphase unserer Kindheit zurück, die im Laufe des Lebens verloren gegangen sind. Die erste Übung heißt daher auch „Der Säugling krabbelt herum“ und imitiert dabei Bewegungsbilder aus der frühen Kindheit.

In der Hockenden Methode werden die 8 Übungen, wie die Bezeichnung erkennen lässt, in hockender Position ausgeführt. Wie wir wissen, wird dabei die Beinmuskulatur anders belastet als gewöhnlich. Durch diese spezielle Bewegungsform werden die Beine gekräftigt und gedehnt. Ein chinesische Spruch besagt: „Das Altwerden beginnt mit den Beinen“. Die hockende Methode ist daher eine ideale Methode, um diesem Prozess entgegen zu wirken.

Diese gezielten Bewegungen haben eine intensive Auswirkung auf das endokrine System, wobei die Nieren-Essenz reguliert und ernährt wird.
Außerdem zeichnet sich die hockende Methode durch die intensiven Bewegungen der Wirbelsäule in 8 unterschiedlichen Richtungen aus. Diese Bewegungen wirken sich sehr günstig auf die degenerativen Erkrankungen der Hals -, Brust -, Lenden- Wirbelsäule sowie des Kreuzbeines aus.

Die hockende Methode legt großen Wert auf die dreidimensionalen Bewegung im Bauchbereich (oben – unten, links – rechts, vorne – hinten). Die Übungen fördern den ganzheitlichen Yin-Yang-Ausgleich im Körper und regulieren die Funktion der Zangfu-Organe.

Die 9 unterschiedlichen Formen des Huichungong besitzen gemeinsame Eigenschaften, haben aber aufgrund der unterschiedlichen Bewegungsausführung spezifische Wirkungen auf den Körper.

Im Zuge der Jahrhundertlangen Erfahrungen hat sich Huichungong weiter entwickelt und einige auf Aberglauben beruhende Elemente wurden aussortiert. Das Essenzielle, Positive und Kulturelle wurde weiterhin beibehalten. Ende der 1990er Jahre hat mein Lehrer Herr Shen Xin Yan, in der 20. Generation des Huichungong, nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit und Praxis das Huichungong systematisch bearbeitet und die Methode mit neuen Inhalten vervollständigt und ergänzt. Mit meiner Unterstützung hat er dann das Buch über die stehende Methode in Chinesisch veröffentlicht. Weitere Veröffentlichungen über die anderen Bereiche des Huichungong sind gerade in Vorbereitung. Wir hoffen, dass Huichungong dadurch noch mehr Menschen erreichen kann und noch mehr Menschen die Vorteile dieser wunderbaren, traditionsreichen Gesundheitspflegenden Methode wahrnehmen können.

B: Huichungong heißt wörtlich Verjüngungs-Qigong. Warum hat das Huichungong solche eine verjüngende Wirkung?

M: Eine der Besonderheiten des Huichungong ist die schöne und angenehme Erinnerung an die Jugend während der Übungen. Dabei sollen wir uns in einen behaglichen emotionalen Zustand befinden. Solche positiven Vorstellungsbilder entsprechen „dem reinen Gedanken“ des Daoismus. Positives Denken und Vorstellungsbild können im Körper Glückshormone produzieren, welche uns in einen glücklichen und zufriedenen Gemütszustand versetzen. Die zweite Besonderheit des

Huichungongs liegt in den 10 verschiedenen Bewegungsformen der Wirbelsäule in alle möglichen Richtungen, z.B. streckende, drehende, beugende und, spiralförmige Bewegung. Durch die vielfältigen Bewegungen können das Qi und Xue der Bandscheiben und der Bänder und Muskeln der Wirbelsäule besser zirkulieren. Die Geschmeidigkeit und die Elastizität der Wirbelsäule werden verbessert.

Fee_pflckt
»Die unsterbliche Fee Xiangu pflückt die Lotusblätter« gehört zur Knienden Methode. Hierbei werden die Geschlechtsdrüsen intensiv stimuliert und das Dantian in drei Dimensionen massiert.

Eine weitere Besonderheit ist das Trainieren des unteren Dantians, dies ist einmalig und charakteristisch für Huichungong. Mit dem „unteren Dantian“ meinen die Daoisten den Bereich zwischen Unterbauch und Huiyin. Die Daoisten sind der Ansicht, dass dieser Bereich der Ursprung der Essenz (Jin Qi) ist. Daher wird in allen Bewegungen viel Wert auf diesen Bereich gelegt. Wie wir wissen, lässt mit zunehmendem Alter die Funktion der Geschlechtsdrüsen nach und die Hormonproduktion sinkt. Aber durch gezieltes Trainieren des unteren Dantians können die Geschlechtsdrüsen wieder angeregt und die Produktion der Hormone weiter gefördert werden. Wenn der Hormonhaushalt ausgewogen ist, wirkt dies günstig auf das gesamte endokrine System, und der ganze Körper profitiert davon. Der Alterungsprozess kann dadurch verzögert werden.

B: Wie wird das Trainieren des unteren Dantians während der Übung in die Tat umgesetzt?

M: Die Daoisten sind der Meinung, dass die Essenz durch körperliche Übungen produziert werden kann, und dass das Gehirn durch diese wieder gewonnene Essenz ernährt wird. Darauf basiert die Grundlage des Huichungong und das ist der Weg zur Langlebigkeit. Durch jahrhundertlange Erfahrung in Theorie und Praxis haben die Daoisten eine einmalige Methode entwickelt, um das untere Dantian gezielt zu trainieren. In allen Formen des Huichungong wird das System der Geschlechtsdrüsen durch gezielte Bewegungen und die Stimulation von Akupunkturpunkten angeregt. Unter dem Aspekt der Ganzheit betont Huichungong gleichzeitig das harmonische Zusammenspiel zwischen Geschlechtsdrüsen und dem gesamten endokrinen Drüsen, wie z.B. Hirnanhangdrüse, Zirbeldrüse, Schilddrüse, Thymus .etc., welches wiederum auf die Regulation des endokrinen System fördernd wirkt.

Huichungong legt Wert darauf, dass solche positiven Wirkungen nicht durch die Quantität der Übung, sondern durch die Qualität der Bewegung erzielt wird. Dies sind z.B. streckende, zusammenziehende und sinkende Bewegungen im Schulter- Nacken-Bereich, durch die S-förmigen, spiralförmigen und dehnenden Bewegungen des Oberkörpers, durch die gegeneinander gepressten Oberschenkel und die Anspannung des Huiyin-Punktes.

Außerdem gehören dazu die intensiven Bewegungen im Hüftbereich und die Akupressur bestimmter Punkte wie z.B. die Lingxü-Punkte (Nieren-Leitbahn 24) und Huantiao-Punkte (Gallenblase-Leitbahn 30). Alle diese Bewegungen werden begleitet von positiven Vorstellungsbildern. Das untere Dantian gezielt und bewusst zu trainieren ist das Einzigartige und Charakteristische am Huichungong.

B: Huichungong wurde Anfang der 1980er Jahre in der Öffentlichkeit erstmals vorgestellt. Sind seitdem wissenschaftliche Untersuchungen diesbezüglich durchgeführt worden?

Huichungong3M: In der Tat. Seit Mitte der 1980er Jahre haben wir mit verschiedenen medizinischen Institutionen und Krankenhäusern aus Shanghai und den Provinzen Shandong und Liaolin zusammengearbeitet. Von Januar 1989 bis Dezember 1990 hat das Institut für Traditionelle Chinesische Medizin der Provinz Shandong eine umfangreiche Untersuchung über die Wirkungen des Huichungong durchgeführt. Insgesamt haben 125 ältere Probanden an den Studien teilgenommen. Die Probanden wurden in zwei Gruppen eingeteilt, 95 davon übten jeden Tag insgesamt ca. 2 Stunden und 40 Minuten Huichungong. Die Übezeit wurde auf den Vormittag und Nachmittag verteilt. Die anderen 30 Probanden übten hingegen andere Sportarten aus. Nach einjähriger Beobachtung und Analyse haben die Wissenschaftler folgendes festgestellt: Huichungong verbessert die Blutversorgung der Herzkranzgefäße und reguliert Stoffwechselstörungen besonders bei älteren Menschen. Außerdem wirkt Huichungong vorbeugend auf Herzkreislauf- und Gefäßerkrankungen. Bei den Patienten mit Diabetes unter den Huichungong Probanden ist der Blutzuckerspiegel erheblich gesunken und die Insulinwerte haben sich normalisiert. Ferner haben die Studien ergeben, dass Huichungong eine geschwächte Lungenfunktion wieder stärken kann, die durch Degeneration verursacht wird. Darüber hinaus hat die Studie auch gezeigt, dass Huichungong positiv auf die Hirnanhangdrüse (Hypophyse), die Schilddrüse und die Geschlechtsdrüsen wirkt und der Degenerationsprozess des endokrinen Systems kann dadurch verzögert werden. Eine weitere Untersuchung hat ergeben, dass Huichungong ebenfalls einem Bandscheibenvorfall, Inkontinenz und Migräne entgegenwirken kann.

Huichungong4B. Zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Shen Xin Yan haben Sie ein Buch über Huichungong bzw. über die stehende Methode des Huichungongs geschrieben. Worüber handelt dieses Buch?

M. Das Buch erschien im Jahr 1999 im „Verlag der Wissenschaft“, ein renommierter und hoch geschätzter Verlag in China. Im Zuge der Jahrhundertlangen Erfahrungen hat sich Huichungong weiter entwickelt und einige auf Aberglauben beruhende Elemente wurden aussortiert. Das Essenzielle, Positive und Kulturelle wurden weiterhin beibehalten. In der Geschichte wurde Huichungong nur mündlich von Generation zu Generation weitergegeben, es gab keine schriftliche Überlieferung. Ende der 1990er Jahre hat mein Lehrer Herr Shen Xin Yan, in der 20. Generation des Huichungong, nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit und Praxis das Huichungong systematisch bearbeitet und die Methode mit neuen Inhalten vervollständigt und ergänzt. Mit meiner Unterstützung hat er dann das Buch über die stehende Methode in Chinesisch veröffentlicht. In dem Buch wird zuerst über die geschichtliche Entwicklung des Huichungongs geschrieben. Dann wird weitgehend auf die Theorie

und die Besonderheiten sowie die entsprechende Lernmethoden eingegangen. Die stehende Methode ist aus 24 Übungen zusammengesetzt, die aber aus didaktischen Gründen in drei Stufen vermittelt werden. Um das Lernen zu erleichtern, sind die Bewegungsabläufe durch zahlreiche Abbildungen veranschaulicht. Die dazugehörende Theorie und die Merkmale sowie die medizinischen Wirkungen sind ebenfalls ausführlich beschrieben. Eine deutsche Übersetzung ist derzeit auch in Bearbeitung.

Mit diesem Buch möchten wir, dass das Huichungong möglichst viele Menschen erreichen kann. Wir wünschen uns, dass noch viele mehr Menschen von dieser wunderbaren Methode profitieren können.

B. Die stehende Methode ist nur ein Bereich des Huichungongs. Planen Sie noch weitere Veröffentlichung über die anderen Bereiche?

Fee_Yun
»Die Fee Yunü steigt vom Himmel herab« ist eine Übung aus der dritten Stufe der Stehenden Methode und betont das Pressen der Oberschenkel gegeneinander, um die Geschlechtsdrüsen anzuregen.

M. Wir wollen insgesamt drei Bücher über Huichungong herausbringen. Der Inhalt der weiteren 2 Bücher handelt über die andere Bereiche des Huichungongs. Wir arbeiten derzeit noch an den Büchern.

B. Sie sind sehr engagiert und setzten sich dafür ein, Huichungong weltweit zu verbreiten. In welchen Ländern sind Sie bereits gewesen?

M. Ende der 1980er Jahre habe ich meinen Lehrer Herr Shen Xin Yan auf die Philippinen sowie nach Hongkong und Japan begleitet. Seit einigen Jahren komme ich regelmäßig nach Deutschland, Frankreich und Belgien, um Huichungong zu vermitteln.

B. Was wollen Sie mit Huichungong erreichen?

M. Dass Huichungong meinen Schülern Gesundheit beschert, das liegt mir besonders am Herzen. Die Absicht meiner Arbeit liegt darin, dass mehr Menschen auf der Erde von diesen wunderbaren Methoden profitieren können. Wenn ich die positiven Rückmeldungen von meinen Schülern höre, bedeutet das für mich die größte Freude und verleiht mir eine große Zufriedenheit und ein Erfolgsgefühl. Ich bin deswegen meinen Vorgänger sehr dankbar, dass sie Huichungong überliefert haben.

B. Was hat Huichungong Ihnen persönlich gebracht? Wie haben Sie von Huichungong profitiert?

M. Um nur einige Beispiel zu nennen, die ich dem Huichungong zu verdanken habe. Bevor ich mit Huichungong anfing, konnte ich mich nicht aus der Hocke ohne weiteres aufrichten. Ich musste zuerst den Rücken massieren und warten, bis die Schmerzen abklangen. Es dauerte 1-2 Minuten, bis ich einen Schritt nach vorne machen konnte. Seitdem ich mich mit Huichungong beschäftige, genieße ich flotte, sichere und flinke Schritte. Außerdem habe ich eine für meine Alter ungewöhnliche Ausdauerleistungsfähigkeit.

B. Dass kann ich und auch jeder, der Sie kennen gelernt hat, bestätigen. Ich danke Ihnen ganz herzlich für das informative Gespräch.


Erklärung Luoshu

Huichungong5Das Luoshu zeigt eine spezielle Anordnung der Zahlen zu den Himmelsrichtungen. Die Summe der senkrechten, waagerechten und diagonalen Punkte ergeben immer die Zahl 15. Die ungeraden Zahlen (weiße Punkte) stellen die Yang- und die geraden (schwarzen Punkte) die Yin-Zahlen dar. Auf diesen Zahlen beruhen die neun Bereiche des Huichungong, so stehen die fünf Punkte in der Mitte z.B. für die fünf Übungen in der Dandao Methode oder die neun Punkte für die neun Übungen der Gesichtspflegenden Methode.

Das Interview wurde geführt und übersetzt von Bing Luo-Eichhorn (22. Generation Huichungong und Meisterschülerin von Frau Mok)

Biografie von Frau Mok Zhuangming

Geboren am 03.11.1938 in Malaysia

Magisterstudium in Geschichte an der Nanyang Universität Singapur bis 1964

Lehrerin für Sport und Chinesisch an einem Gymnasium in Singapur 1971-1978

Modedesignerin (Montreal Kanada) 1965-1967

Nachfolgerin in der 21. Generation des Huichungong, Cheftrainerin des Hua Shan Huichungong Zentrums in Singapur

Zertifizierte Taijiquan-Lehrerin in Singapur seit 1991

Biografie Bing Luo-Eichhorn

Jahrgang 1967, 22. Generation Huichungong, erste und derzeit einzige Meitersschülerin von Frau Mok, Leiterin des Huichungong-Forum Deutschland.

Fotos: Mok Zhuangming, Bing Luo-Eichhorn
google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0