Fajin (Fajing)

Fajin ist ein chinesischer Ausdruck und bedeutet so viel wie „innere Energie abgeben“. In den inneren chinesischen Kampfkünsten handelt es sich um eine Technik, bei der Energie auf eine explosive Weise auf den Gegner übertragen wird.

FajinEs gibt verschiedene Arten, um Energie explosionsartig abzugeben. Vor allem Anfänger sind dazu verleitet, sich bei der Bewegung zu stark anzuspannen. Damit arbeiten sie jedoch gegen die Prinzipien der inneren Kampfkünste und führen folglich kein Fajin aus. Ein Fajin im Sinne der inneren Kampfkünste hat nichts mit einer starken Muskelanspannung zu tun, sondern gleicht eher einem stoßartigen Loslassen und Absenken des eigenen Schwerpunktes.

Die Bedeutung von Fajin hat im Zuge der Verbreitung von Tai Chi abgenommen. Dies geht einerseits darauf zurück, dass heutzutage Tai Chi vor allem als ein Gesundheits- und Entspannungssystem bekannt ist und nur relativ wenig als Kampfkunst trainiert wird. Andererseits spielt auch die Schwierigkeit der Technik eine wesentliche Rolle, denn für ein ordentliches Fajin benötigt man ein sehr intensives Training. Eine falsche Anwendung kann zu gesundheitlichen Schäden führen.

Ein Maximum an Entspannung ist erforderlich, um den gesamten Körper in die Bewegung einzubeziehen und um ihn dann schnellstmöglich zu beschleunigen. Die Bewegung führt zu einer Anspannung aller an der Bewegung beteiligten Muskeln. Dabei ist darauf zu achten, dass es zu keiner gewollten Anspannung kommt. Die Spannung der Muskeln sollte vielmehr das Ergebnis der Bewegung sein und nicht einem willentlichen Akt folgen. Die Bewegung beginnt in der Körpermitte, setzt sich über den Rücken in die Arme und Finger fort. Die Beine unterstützen die Bewegung und gewährleisten eine starke Verwurzelung. Wichtig ist es, den körperinneren Widerstand zu minimieren, damit eine Muskelkette hergestellt werden kann, die den gesetzten Impuls bis zum Ausgang fortsetzt und verstärkt. Beim Üben von Fajin ist auf den Einsatz der Tiefenmuskulatur zu achten. Ein zu frühes Anspannen oder das Anspannen von falschen bzw. zu vielen Muskelgruppen wirken kontraproduktiv.

Mehr zu „Fajin, Fa Jin, Fajing – Der Weg der inneren Kraft

 Video zu Fajin im Tai Chi Chuan

Dieses Video zeigt Beispielhaft das Fajin in einer Tai Chi Form. Der kurze Film zeigt Gianfranco Pace bei einem Tai Chi Workshop in Schottland mit einigen seiner Schülern.