Yang Chengfu (1883-1936)

Der dritte Sohn von Yang Jian Hou [auch Yang Chien Hou geschrieben] war Yang Zhao Qing, auch Yang Cheng Fu genannt. Yang Chengfu war der Enkel des Stilbegründers Yang Lu Chan. Yang Cheng Fu wurde am 7. Juli 1883 geboren und starb am 3. März 1936. Cheng Fu war ein sehr warmherziger und intelligenter Mensch und lernte Tai Chi Chuan von seinem Vater in Peking. Erst nach dem Tod seines Vaters ging Yang Cheng Fu nach Südchina, um dort zu unterrichten. Er unterrichtete in vielen Städten in ganz China, wie z.B. in Wuhan, Hankou, Nanjing, Hangzhou, Shanghai usw.

Yang_Chengfu_Knie_Streifen
Yang Chengfu

1925 veröffentlichten Yang Cheng Fu und sein Meisterschüler Cheng Wie Ming ein Buch mit dem Titel „Die Kunst des Tai Chi Chuan“ mit Photos von Yang Cheng Fu. 1931 veröffentlichten sie den Titel „Die Anwendung des Tai Chi Chuan“ mit neuen Photos. 1929 zog Yang Cheng Fu nach Shanghai wo er den Titel „Die gesamten Prinzipien und Theorie des Tai Chi Chuan“ veröffentlichte.

1932 wurde er von Chen Ji Tang und Li Zhong Ren eingeladen, Tai Chi in Guangzhou zu unterrichten. Zwei Jahre später kehrte er wieder nach Shanghai zurück. Nachdem Yang Cheng Fu nach Süd-China gereist war, verlagerte sich sein Tai Chi Chuan allmählich vom Kampfaspekt mehr zum Gesundheitsaspekt. Seine Übungsweise änderte sich allmählich hin zu langsamen und stetigen Bewegungen ohne Unterbrechung. (nk)

Foto: Matthias Wagner


Zurück zum Glossar

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0