Yang Chengfu- Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan

Yang_Chengfu_Knie_StreifenRezension: Yang Chengfu. Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan 2011

ISBN: 978-3-00-035699-5

Autor: Yang Chengfu (Original: 1934)

Herausgeber, Illustrator, Übersetzer: Matthias Wagner

1. Zusammenfassung und Inhalt

Matthias Wagner hat das Werk von Yang Chengfu, welches 1934 erstmals erschien, übersetzt. Er hat bei seiner Arbeit auf die Auflage des Jahres 1948 zurückgegriffen. Die Illustrationen sind Bleistiftzeichnungen der Kupferdruckplatten der Original-Fotografien von Yang Chengfu. Der Herausgeber hat am Layout nicht viel verändert, um dem Leser einen Eindruck von dem historischen Werk zu ermöglichen.

Inhalt

Impressum

Zum Geleit

Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan, Bd. 1

Tai Chi Yang Stil Meister Yang Chengfu
Bleistiftzeichnung des Autors „Matthias Wagner“

Kalligrafien

Ahnengalerie

Vorwörter

Die Form

„Schiebende Hände“: Tui Shou

„Das große Ziehen“: Da Lu

Anhang – Die klassischen Texte:

Wu Yu Xiangs Taijiquan-Abhandlung

Des Weisen Wang Zong Yue Taijiquan-Abhandlung

Geistige Erklärung der Folge der dreizehn Positionen

Das Lied der dreizehn Grundpositionen

Wang Zong Yue: Das Lied von den schlagenden Händen

Impressum der Originalausgabe

Literatur

2. Einordnung

Yang Chengfu_Buch von Form und AnwendungDas Buch wurde von Yang Chengfu verfasst und im Jahr 1934 publiziert. Matthias Wagner hat den Text erstmals ins Deutsche übersetzt, damit auch deutsche Taiji-Übende dieses wichtige Manuskript lesen können. Er hat großen Wert auf den Erhalt der Historizität gelegt. Im Vorwort erwähnt Wagner, welche Änderungen er vorgenommen hat und welche nicht. Er hat das Original neu gesetzt. Die Seitengestaltung und den Umbruch hat er aber so gelassen, wie er sie in der Ausgabe aus dem Jahr 1948 vorgefunden hat. Deswegen sind Schrift und Bilder von oben nach unten und von rechts nach links angeordnet.

In dem Buch wird jede Bewegung der langen Form vorgestellt, wie sie Yang Chengfu gelehrt hat. Neben dem reichlichen Bildmaterial findet man den chinesischen Text und die deutsche Übersetzung. Dabei wird die Form in Abschnitte gegliedert und jede Bewegung wird aus der Sicht von Yang Chengfu erläutert. Weithin wird auf die Aspekte des Händeschiebens eingegangen. Dieser Teil ist allerdings recht kurz und ohne grundlegendes Vorwissen, so gut wie nicht verständlich. Dies liegt aber in der Natur der Sache und weniger am Buch. Im Anhang befinden sich die fünf „klassischen“ Texte zum Taiji. Auch hier wird ein spezielles Vorwissen benötigt, um die Texte angemessen deuten zu können.

3. Bewertung

Yang Chengfu: Poster der Taijiquan-Langform im Großformat
Yang Chengfu: Poster der Taijiquan-Yang-Langform

Matthias Wagner hat mit seiner Übersetzungsarbeit einen wichtigen Beitrag für die deutsche Taijiquan-Szene geliefert. Indem er ein wesentliches Grundlagenwerk aus der modernen Zeit überarbeitet hat und herausgibt, ermöglicht er ernsthaft Interessierten den Zugriff auf Hinweise und Ratschläge von Yang Chengfu. Dessen Form ist aktuell der Ausgangspunkt für viele Taiji-Übende, denn der Yang-Stil ist weltweit der verbreitetste Taiji-Stil. Matthias Wagner liefert mit seiner Arbeit einen großen Beitrag, um den Yang-Stil und die Anliegen Yang Chengfus für unseren Kulturkreis verständlicher zu machen. Die Qualität des Buches ist einwandfrei. Besonders überzeugend sind die nachgezeichneten Originalfotos von Yang Chengfu sowie die detaillierte Übersetzung der Erklärungen zu den einzelnen Bewegungen. Das Buch ist allerdings nicht für Anfänger geeignet, die eine Taiji-Form lernen möchten. Zwar ist in dem Buch die lange Yang-Form beschrieben und erklärt, aber es handelt sich um kein Einführungswerk, weil ein grundlegendes Verständnis von Taiji vorausgesetzt wird.

Rezensent: Christoph Eydt

 

Fotos: Matthias Wagner

Tipp:

Das Buch „Yang Chengfu- Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan“ und das Poster „Poster der Taijiquan-Langform im Großformat“ sind in unserem Taiji-Shop vorrätig. Hier finden Sie auch zahlreiche andere Artikel zum Thema „Taijiquan Yang Stil„.