Antoine Ly

Antoine Ly ARTS MARTIAUX DE YANG TAIJI

Antoine Ly ARTS MARTIAUX DE YANG TAIJIAntoine Ly begann 1972 mit der Kampfkunst Yangjialaojia Taiji, dem alten Rahmen des Taijiquan der Yang-Familie. Seit 1977 unterrichtet er in Frankreich. Antoine ist Träger des 8. Dans der Inneren Chinesischen Kampfkünste. 2009 erhielt er in Taiwan eine Auszeichnung für seine Verdienste um die Weitergabe von chinesischen Kampfkünsten. Antoine ist Autor von „L’Art du Tai Ji Quan, le Dao et le Qi“ [Die Kunst des Taijiquan, des Dao und des Qi] (1990), „Qigong Dynamique“ [Dynamisches Qigong] (2006) und „Nouvelle Lecture du Taijiquan, Voyage entre matérialisation et spiritualisation“ [Eine neue Lesart des Taijiquan – Reise zwischen Materialisierung und Spiritualisierung] (2013).
Antoines Unterrichtssprachen sind Englisch, Französisch und Chinesisch.

Themen: „Das Spiel der fünf Tiere“ und „Tuishou“

Das Spiel der fünf Tiere

Es handelt sich hierbei um ein Qigong-Set, dessen Bewegungen im Bezug auf die Gesundheit eine vorbeugende Wirkung hat; es imitiert Tiere mit ihren charakteristischen Bewegungen: den Tiger, die Giraffe, den Bären, den Gibbon (Affen) und den Kranich (Vogel).

Dieser Workshop erarbeitet sowohl die Bewegungen mit Bezug auf die Prinzipien der inneren Energiearbeit als auch die Koordination, die Weichheit in der Bewegung und deren Basis.

Tuishou (Marianne Plouvier & Antoine Ly)

Die Arbeit mit dem Partner – Tuishou – durchgeführt auf eine forschend-kooperative nicht kämpferisch-aggressive Art und Weise erlaubt die Entwicklung der körperlichen Geschicklichkeit und der mentalen Reaktionsfähigkeit.

Nach einer Phase des Aufwärmens und Dehnens werden die vier Grundenergien des Taijiquan – peng, lu, ji, an – erarbeitet, wobei der Fokus auf Präzision und Sensibilität gelegt wird.

Lehrer und Themen Taiji Forum 2017

Spiel der Fünf Tiere

Autor: Antoine Ly

Fotos: Taiji Forum und Antoine Ly