Die Beziehung zu Cheng Man Ching in New York

Warst du noch in Kontakt mit Cheng Man Ching? Hast du ihn noch getroffen und wie war euer Verhältnis?

Die Beziehung zu Cheng Man Ching in New YorkAlso, als ich in New York war, bin ich in von Zeit zu Zeit besuchen gegangen. Tatsächlich war es so vorgesehen, dass ich ihm beim Unterrichten helfen sollte, aber ich war der jüngste und er hatte bereits die „7 Großartigen“ – das waren sehr enge Schüler. Sie halfen ihm beim Unterrichten, also waren sie nicht darauf angewiesen, dass ich dort unterrichten ging. Da ich also jünger war und sie wussten, dass ich mich nicht wohl fühlte dort zu unterrichten, unterrichtete ich in meiner eigenen Schule. Aber von Zeit zu Zeit bin ich ihn schon noch besuchen gekommen. Also war die Beziehung recht gut und er half mir. Tatsächlich ist Professor Cheng so etwas wie mein Vater. 1969, als ich heiratete, war mein Vater bereits gestorben und meine Mutter war in Taiwan und hatte Krebs, sodass sie nicht nach New York kommen konnte. Daher haben Professor Cheng und Frau Cheng die Seite meiner Eltern vertreten. Und bei der Hochzeit selbst war die gesamte Familie von Meister Cheng eingeladen und ich war sehr geehrt, dass er bei der Hochzeit [vertretend] für meine Familie gestanden hat. So war die Hochzeit sehr erfolgreich und meine Ehe läuft auch sehr gut. So weit ich weiß, ist sie so weit sehr gut und ich habe eine gute Frau und zwei gute Kinder, meine Sohn und meine Tochter.
Meine Frau macht alles. Sie macht mehr als ich, ich unterrichte nur. Sie macht die Absprachen, die Zahlungen, alles – das Büro und Termine aller Art. Und Howard ist immer da, hilft uns bis heute über so viele Jahre hinweg. Es ist immer noch bei uns. Es ist gut, jemanden zu haben, der [dir die Arbeit] abnimmt. Ich frage meine Schüler nie nach Geld. – Weil sie manchmal vergessen zu zahlen und das ist dann die Aufgabe meiner Frau. Genau so wie als ich in Professor Cheng’s Haus gelebt habe und die Leute reinkamen und er ihnen ein Rezept gab, „Chinesische Medizin“ wie es genannt wurde. Wenn Leute, Patienten hineinkamen, konnten sie nie hinaus ohne an meiner Tür vorbei zu kommen, also war ich derjenige, der das Geld einsammelte.

Dieses Interview führte Nils Klug mit GM William C. C. Chen 2012 im Tai Chi Studio Hannover.

Die langsame Bewegung des Tai Chi Chuan

Workshop mit Großmeister William C. C. Chen