Yi-Chun Hwang (Berlin, Deutschland) – Tee

Yi-Chun Hwangs Leben und Arbeit

Yi-Chun Hwang (Berlin, Deutschland) - TeeÜber die Teekünstlerin
Yi-Chun, Jahrgang 1970, ist ausgebildete Gartenbauwissenschaftlerin und Landschaftsarchitektin.
1996 fand sie in ihrer Tai Chi-Schule in Berlin die Liebe zum Tee wieder, nachdem sie in der Kindheit bei ihrem Großvater traditionellen Oolong Tee kennenlernte und während ihrer Studentenzeit in Mitteltaiwan regelmäßig in ihrer Freizeit mit Freunden zahlreiche schöne und schlichte Teehäuser besuchte und Tee trank.
Seitdem pflegt sie ihr Wissen über Tee durch vertiefendes Lesen, das Praktizieren der chinesischen Teezeremonie und das Besuchen mehrere Anbaugebiete in Taiwan. Als Betreiberin einer Webseite über Formosa Tees betreut sie seit 2004 viele Teeliebhaber in Europa.

Kung Fu Cha – Das etwas andere Teetrinken

Yi-Chun Hwang (Berlin, Deutschland) - TeeZum diesjährigen Yangsheng Meeting möchte ich mit den interessierten Teilnehmern zusammen in einer geselligen wie gesünderen Art einige fein hergestellten Formosa Oolong Tee Sorten zusammen verkosten.
Bitte denken Sie dabei nicht an die strenge Teezeremonie aus Japan mit spezifischem politischem Hintergrund oder solche in den buddhistischen Tempeln. Das Augenmerk liegt auf Yangsheng durch Freude, Entspannung und Konzentration. Die beieinander sitzenden Teetrinker nehmen den Tee als Medium für lockere Kommunikation oder beliebiges Schweigen oder als Veränderer der Sinneswahrnehmung wahr.

Organisation für das Kung Fu Cha Verkostung:

  1. Jeden Tag 1 Mal Teetrinken á la Kung Fu Cha.
  2. Zeitaufwand: 
Vor- und Nachbereitung: Je 20 min. 
Für Teetrinken: dehnbar, 
entweder 2 Teesorten für 30-45 min, 
oder 3 Teesorten 45-60min.
  3. Anzahl Teilnehmende pro Session: 
Max. 10
  4. Möbel: Tisch mit Stühlen, oder Teetisch (60cm hoch) mit Kissen.
  5. Wasserkocher, Waschbecken zum Geschirrspülen
  6. Für Dekor z.B. mit Blumengesteck würde ich mir was einfallen lassen. Zu Not auch weglassen.

Yi-Chun Hwangs Arbeit

In Kürze veröffentlichen wir einen Artikel von Yi-Chun Hwang zum Thema Tee.