#MartialMonday 13 - Indirekte Kraft - Anwendung Press

#MartialMonday 13 – Indirekte Kraft

#MartialMonday 13 – Indirekte Kraft – Anwendung Press

Die mysteriöse Jin-Kraft kann als Übungsziel übersetzt werden: sich keiner rohen Kraftentfaltung zu bedienen. Das heißt nicht, dass man nicht all seine Kräfte nutzen kann, sondern dass man eine zweite Natur entwickeln muss. Diese zweite Natur nutzt Kraft in einer gewaltlosen Weise. Gewaltlos meint in diesem Zusammenhang

  • Eine Art und Weise sich zu bewegen, die den eigenen Körper nicht verletzt, z. B. die Muskeln und Knochen (wie es zum Beispiel geschieht, wenn sich den Rücken verletzt, weil man schwere Gegenstände auf die falsche Art und Weise hebt)
  • Auf eine Art und Weise gegen den Partner zu handeln, die diesen nicht verletzt, in dem Sinne, dass man nicht einfach ganz schnell irgendwo hinhaut oder mit Volldampf schubst, d.h. ohne Kontrolle und Respekt für die körperliche Integrität des Partners.

Ein Aspekt dieser Art sich zu bewegen und zu handeln ist, indirekte Kraft zu benutzen. Eine der besten Bewegungen, diesen Aspekt zu zeigen, sowohl in einer kleinen als auch in einer großen Bewegung ist die Formanwendung dieser Woche: die Bewegung „Drücken“.

Entwurzeln

Die Bewegung Drücken kann genutzt werden, um deinen Partner zu entwurzeln. Dein Partner steht dabei im Weg und macht sich so schwer wie nötig.

Indirekte Kraft - Anwendung PressBeide Hände sind in der Haltung „Drücken“.
Die Finger beider Hände gehen hoch und raus.

Um indirekte Kraft zu erzeugen, müssen deine Arme locker sein. Dann werden die Ellbogen der Bewegung folgen. Dies kann mit einem Schal gezeigt werden. Der Schal steht für die Unterarme, während die Arme die Rolle der Oberarme übernehmen. Der Schal muss fest genug sein, sonst reißt er. Zugleich passt er sich sanft an und erzeugt eine kleine Zeitverzögerung.

Dynamisches Entwurzeln

Um Dynamik zu erzeugen, kannst du bei der Übung auch einen Schritt rein machen. Pass dabei darauf auf, dass die Unterarme nicht kollabieren. Man braucht eine kleine, vorbereitende Spannung in den kleinen Fingern.

Tipp: Anwendungs-Workout

Du kannst ganz leicht ein Push Hands-Workout machen, indem du deinen Partner wieder und wieder entwurzelst, bis das Ende der Halle erreicht ist. Dann wechseln und zurück geht‘s. Das macht viel Spaß und trainiert eure Muskeln auf eine sanfte Art. Versucht, einen Rhythmus zu finden – arbeitet mit Momentum. Und euer Partner wird euch sofort Feedback geben, wenn ihr eure Konzentration verliert und anfangt, ihn grob herumzuschubsen.

Video #MartialMonday 13 – Indirekte Kraft

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0