Interview mit Faye Yip Teil 11 – „Fang song“ und „Entspannung“ in Tai Chi and Qigong

Das Interview mit Faye Yip wurde von Nils Klug anlässlich eines 8 Brokate-Workshops von Faye im Tai Chi Studio, Hannover, im Sommer 2016 geführt.

„Fang song“ und „Entspannung“ in Tai Chi und Qigong

Die nächste Frage ist über Entspannung, weil gewöhnlich – nach meiner Erfahrung – für viele Leute Energie und Entspannung das ist, wonach sie suchen: „Ich will entspannen.“ Nun wissen wir beide, dass man, bevor man entspannen kann wenigstens ein bißchen Struktur braucht, in die man entspannen kann und dass man außerdem einige Arbeit investieren und Hausaufgaben machen muss, um eine Basis zu schaffen. Was erzählst du also Leuten, die zu dir kommen und lernen wollen, wie man entspannt?

Ich denke, dass Entspannung eine klassische Assoziation mit Tai Chi ist, die mit Entspannung übersetzt worden ist.

Redest du über „song“?

„Fang song“ und „Entspannung" in Tai Chi and QigongSong – ja. Es überträgt die Bedeutung nicht genau. Entspannung [relaxation] bedeutet im Englischen zunächst einmal „nichts tun“ – (sinkt schlaff in ihren Stuhl zurück und lacht) – einfach kollabieren und nichts tun. Also ist entspannen im wahrsten Sinne des Wortes „nichts“ zu tun, sich auf die Couch legen und eine schöne Tasse Tee trinken und die Kontrolle abgeben und – wie du sagst – keine „Struktur“ haben. Wenn wir über Entspannung im Tai Chi oder Qigong reden, geht es um ein fundamental unterschiedliches Konzept. Es geht nicht darum, nichts zu tun. Es geht darum, viel innerlich zu arbeiten, um dem Körper zu erlauben die Spannung loszulassen, um weich zu werden oder – um ein traditionelles Wort zu benutzen – „biegsam“ zu werden. Und “biegsam“ bedeutet es geschehen zu lassen anstatt es zu betreiben, es zu erzwingen oder dagegen anzukämpfen. Somit ist bei der ganzen Sache, bei dem ganzen Konzept der Wechsel der Geisteshaltung der Schlüssel. Dies ist verwirklicht, wenn wir den Spannungen wirklich erlauben zu gehen, wegzufließen und den Bewegungen zu folgen, wie ich es immer mache. Und der Prozess muss langsam sein, um nachgebend jeden Muskel zu spüren und diesen nahe beieinander liegenden Wechsel der Muskelgruppen, um es zu ermöglichen in den tiefen Schichten zu arbeiten, um die Steifheit und die Spannung ziehen zu lassen. Dies ist der Prozess des „Loslassens“ [letting go]. Wir nennen loslassen „fang song“. „Fang“ heißt „freisetzen“ – „song“ ist „locker“: „das Lockere geschehen lassen“. Anspannung und Steifheit sind eng und der einzige Weg, diese loszulassen ist, indem man öffnet, expandiert und sozusagen sanft mit den Körpern arbeitet. Dies ist ein von der simplen Entspannung fundamental zu unterscheidendes Konzept. Entspannung ist ein weiter Begriff und im Zusammenhang mit Tai Chi und Qigong oft irreführend und zu sehr vereinfacht. Das wirkliche Heilen, die dem Körper innewohnende reparierende, heilende Kraft, kann nicht freigesetzt werden, bevor dein Körper locker ist, bevor der Körper frei von Druck und Spannungen ist.

(glücklich) Das ist eine gute Antwort! Gut gemacht…

(lächelt)

Fotos: Taiji-Forum und Faye Yip

Interview mit Faye Yip Teil 12 – Forschungsgemeinschaften und die Vision eine Brücke zu bauen

Interview mit Faye Yip Teil 10 – Qi als heilende Energie und die wissenschaftliche Denkweise

Entspannung

Interview mit Faye Yip Teil 8 – Unterrichtsphilosophie

Interview mit Faye Yip Teil 5 – Qigong

Interview mit Faye Yip

8 Brokate Video