Winkler-Wagner-Shibashi

Claudia-Maria Winkler & Matthias Wagner
TAIJI QIGONG SHIBASHI GERMANYClaudia-Maria Winkler-II

Claudia-Maria Winkler ist Tänzerin und Tanzpädagogin. Sie praktiziert seit Jahrzehnten Yoga und seit zehn Jahren Qigong und Taijiquan.

Matthias Wagner-IVMatthias Wagner ist Maler und Illustrator. Zusammen mit seiner Frau Claudia-Maria Winkler machte er 2008-2009 die Ausbildung zum Qigonglehrer bei Bernhard Maier am Centre Qigong in Karlsruhe. In den folgenden Jahren bildeten sich
beide weiter bei Sifu Wing Cheung (Taiji Qigong Shibashi,
Innere Alchemie), Franz Heutschy (Energy Arts), John Ding (
Taijiquan, leere Hand und Säbel) und Jan Silberstorff (Seidenübung und Dao De Jing). Zusammen mit Prof. Lin Housheng, dem Erfinder des Taiji Qigong Shibashi (18 Bewegungen) gründeten sie 2015 die „Taiji Qigong Shibashi Assiciation Germany“, deren Vorsitz sie übernahmen.

Thema: SHIBASHI III, das Qigong der 18 Bewegungen

Shibashi, das Qigong der 18 BewegungenDer Workshop vermittelt die Prinzipien des Taiji Qigong Shibashi am Beispiel des wenig bekannten dritten Sets.

Artikel zu Shibashi, das Qigong der 18 Bewegungen

ZurueckButtonTaiji Qigong Shibashi, das Qigong der 18 Bewegungen gehört mittlerweile zu den verbreitetsten und beliebtesten Qigongformen weltweit. Dabei blickt es mitnichten auf die ehrwürdige Tradition vieler Jahrhunderte zurück, wie sie etwa die Acht Brokate oder das Spiel der fünf Tiere vorweisen können, und an der vielen Praktizierenden der chinesischen Bewegungskünste so gelegen ist.
Lin Housheng (*16.09.1939), Professor an der Sportuniversität Shanghai, veröffentlichte 1978 einen ersten Artikel über „vorläufige Testergebnisse zur materiellen Grundlage der Qigong-Therapie-Methode“. Er befasste sich hauptsächlich mit der nachweisbaren körperlichen Auswirkung von Qi-Übertragungen, z.B. zur Schmerzbekämpfung. 1979 konnte er seine Ergebnisse einer Regierungskommission und einem Kollegium von über 300 Wissenschaftlern vorstellen. Im selben Jahr stellte er seine Methode der 18 Bewegungen (chin. 十八式, Pinyin: Shíbāshì) vor. Ein Jahr später veröffentlichte er beim Wissenschaftsverlag Guangdong das erste Qigongbuch nach der Kulturrevolution: „Qigong macht gesund (气功使人健康)“. Ebenfalls 1980 gelang ihm die erste Qigong-Anästhesie…Weiterlesen

Autoren: Claudia-Maria Winkler, Matthias Wagner

Fotos: TAIJI QIGONG SHIBASHI GERMANY

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0