Interview mit Faye Yip Teil 13 – Zukunftspläne

Interview mit Faye Yip Teil 1 - Zukunftspläne

Das Interview mit Faye Yip wurde von Nils Klug anlässlich eines 8 Brokate-Workshops von Faye im Tai Chi Studio, Hannover, im Sommer 2016 geführt.

Zukunftspläne

Interview mit Faye Yip Teil 1 - ZukunftspläneDu hast meine letzte Frage schon fast – oder vielleicht auch ganz – beantwortet und die wäre: deine Zukunftspläne. Hast du irgendwelche Pläne für die Zukunft?

Ich möchte – mittelfristig geplant – mehr gute Plattformen schaffen, um Informationen zu teilen, gemeinsames Lernen und Erfahrungen zu teilen und das mit guter Qualität und mit Leuten aus meinen Fachgebieten. Ich sehe mich nicht als eine Plattform für die ganze Welt anbietend, für alle, aber mein Familienerbe, was sie mir erzählt haben, mir überliefert haben, würde ich gerne auf diese Plattform stellen und das, was ich jetzt mache – wie Qigong – und versuchen, mehr Leuten zu helfen. Ich würde – nur im Rahmen meiner Fähigkeiten – lass es mich so sagen, ich bin nicht dermaßen ehrgeizig, aber ich würde die Plattform gerne etwas professioneller gestalten, mit einem größeren Team an LehrerInnen, die dieselbe Vision teilen und würde gerne die Arbeit ein bißchen mehr verbreiten.

Und ein bißchen weiter gedacht, im Idealfall – ich weiß nicht, ob… – idealerweise hätte ich gerne ein angeschlossenes Zentrum in China. Ich habe ein Zentrum im Westen und ein Zentrum in China wäre… – im Moment sind wir sehr nah dran bei allem in China, mit einem großen Netzwerk in China, aber es wäre schön zu denken, wenn man eine dauerhafte Basis hätte, wie eine andere Schule in meiner Heimatstadt, wo für mich alle ursprünglichen Inspirationsquellen gegeben sind, und – vielleicht irgendwo in den Wudang-Bergen oder an einem anderen spirituellen Ort – etwas zu haben, bloß dazu, die Wurzel wieder dorthin zurück zu tragen. Wir haben gute Verbindungen nach dort und feste Arbeitsbeziehungen, aber ich denke derzeit, dass es fantastisch wäre, um diese Brücke zu stärken. Ich sehe mich selbst als diese Brücke bauend, um Westen und Osten zusammen zu bringen und sich treffen zu lassen, und zu verstehen, dass Kultur über geografische Orte hinausgeht. – Vielleicht ist das ein bißchen zu ehrgeizig und zu groß – aber wir werden sehen…

Faye, vielen, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, diesen Extra-Tag in Hannover! – Ich habe das Interview und deine Gesellschaft wirklich genossen und ich freue mich sehr darauf, dich sehr bald wieder zu treffen. Danke!

Danke, es war mir ein Vergnügen. Danke, Nils.

ENDE

Fotos: Taiji-Forum und Loni Liebermann

Interview mit Faye Yip Teil 12 – Forschungsgemeinschaften und die Vision eine Brücke zu bauen

Interview mit Faye Yip Teil 11 – „Fang song“ und „Entspannung“ in Tai Chi and Qigong

Interview mit Faye Yip Teil 10 – Qi als heilende Energie und die wissenschaftliche Denkweise

Entspannung

Interview mit Faye Yip Teil 8 – Unterrichtsphilosophie

Interview mit Faye Yip Teil 5 – Qigong

Interview mit Faye Yip

8 Brokate Video

 

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0