#WellnessWednesday 3 - Den Brustkorb öffnen

#WellnessWednesday 3 – Den Brustkorb öffnen

#WellnessWednesday 3

Herz und Lunge arbeiten im Brustkorb. Sind dort Spannungen vorhanden, ist die Atmung mit mehr Anstrengung verbunden und auch das Herz muss stärker pumpen, um denselben Effekt zu erzielen. Ist der Brustkorb hingegen locker und entspannt, haben die beiden Organe mehr Platz für ihre rhythmischen Bewegungen und können ideal arbeiten.

#WellnessWednesday 3 - Den Brustkorb öffnen

Was also tun, wenn man Spannung im Brustbereich verspürt? Um den Brustkorb zu lockern und zu öffnen, ist es am einfachsten, mit den Armen zu arbeiten. Die Armmuskulatur und ihre Ansätze erstrecken sich über den gesamten oberen Teil des Rückens und über die Brustpartie. Sie liegen zusammen mit den Schulterblättern als äußerste Muskelschicht beidseitig auf dem Brustkorb auf.

Übung zur Lockerung des Brustkorbes

Die Hände sind links und rechts auf Kopfhöhe leicht vor dem Körper. Mit der Rückwärtsbewegung der Hände bilden wir Fäuste. – Die Hände sind jetzt fast neben dem Kopf und werden langsam angespannt. Bei der Rückwärtsbewegung der Hände laufen die Schulterblätter frei mit, sodass sich den Brustkorb zeitgleich mit der Schließung hinten vorne öffnet. Jetzt bewegen wir die Hände wieder zurück nach vorne und öffnen sie. Wir lassen die Finger in alle Richtungen wachsen, bis wir große offene Hände haben. Dann bewegen wir die Hände wieder zurück und bilden Fäuste. Mit dem Wechsel von offener Hand zur Faust wird der gesamte Körper angespannt.
Fortgeschrittene können noch eine leichte Drehung des Kopfes hinzufügen, um auch die tieferen Muskulaturschichten anzusprechen.

#WellnessWednesday auf Instagram: @taijiforum

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0