Qiu bedeutet Herbst

#PhilosophicalFriday 1 Qiu bedeutet Herbst

#PhilosophicalFriday Folge 1

Wang NingUnsere neue Serie #PhilosophicalFriday arbeitet mit Kalligraphien und Begriffen aus Ost und West, um Parallelen und Unterschiede zwischen chinesischer und „westlicher“ Kultur und ihrem Denken zu erforschen. – Und gibt euch etwas zum Nachdenken mit auf euren Weg ins Wochenende. Vielen Dank an Wang Ning für seine wundervollen Kalligraphien!

Qiu bedeutet Herbst

Qiu bedeutet HerbstDer Herbst ist die Zeit des Erntens. In vom Ackerbau geprägten Gesellschaften ist es auch die Zeit des Erntedankfestes oder des „Thanksgiving“ in der amerikanischen Tradition. Es ist auch die bunte Zeit vor dem Winter, wie viele Ausdrücke belegen: der „goldene Oktober“ vor dem „grauen November“ im Deutschen, aber auch der „Indian Summer“ mit seiner Farbenvielfalt, der im deutschen weniger romantisch als „Altweibersommer“ – das letzte Aufleuchten des Sommers vor seinem Niedergang – bezeichnet wird.

Das chinesische Zeichen für Herbst setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Frucht und Feuer. Die Frucht – ein Baum mit einem zusätzlichen Akzent in den Ästen – verweist auf den Herbst als Erntezeit. Der Bestandteil Feuer verweist auf die Färbung der Blätter, die zum Ende des Sommers ihre Farbe ändern, bis sie im Herbst feuerrot leuchten.

Was sagt uns diese Parallele? Vielleicht sind die kulturellen Differenzen erst dort zu finden, wo sich die Gesellschaft von der Natur trennt?

Ausstellung „Kalligraphien von Wang Ning“

Kalligraphie

Video Wang Nings Zeichenwelt

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0