Tai Chi 8er Form

Tai Chi 8er Form

Die Tai Chi 8er Form ist eine Form, die Nils Klug für seine SchülerInnen entwickelt hat. Ziel der acht Bewegungen ist es, das Zu-Hause-Üben der verschiedenen Aspekte der Tai Chi-Form (60 Bewegungen des Yang-Stils) über eine längere Zeitperiode hinweg zu ermöglichen. Die SchülerInnen, langjährige SchülerInnen wie AnfängerInnen, können die ganze 60er Form üben, deren ersten Teil oder so viele Bewegungen, wie sie schon gelernt haben. Dabei können sie an verschiedenen Aspekten arbeiten, indem sie den Anleitungen und der Darstellung der ergänzenden Videos folgen. Im Falle beschränkten Platzes, können sie auch bei den acht unten dargestellten Bewegungen bleiben. Die 8er Form kann als „Endlosschleife“ gelaufen werden.

Andere Interessierte sind eingeladen, mit uns zu üben und etwas Neues zu lernen! Vollständige Übungsangaben begleiten die Videos, für alle, die diese neue Form lernen wollen.

Die Tai Chi 8er Form und die 60 Bewegungen (Yang-Stil, Cheng Man Ching-Tradition)

Die 8er Form enthält die Bilder 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 20a/b (Ende des ersten Teils) der 60 Bewegungen des Yang-Stils in der Linie von Yang Chengfu, Cheng Man Ching, William C. C. Chen. Für alle, die die „Four Postures“ in der Tradition Cheng Man Chings üben (Push, press, role away, yield chest): Die ersten drei Bewegungen werden mit den Bewegungen 6-5-4 abgedeckt.

Tai Chi 8er Form

Der Zweck der 8er Form

Eine Tai Chi-Form zu laufen ist eine Bewegungsweise für sich, nicht nur eine Aneinanderreihung von Stellungen, bei der eine auf die andere folgt. Zugleich ist es im Yang-Stil gefordert, dass alle Aspekte und Prinzipien in jeder einzelnen Bewegung enthalten sind. Das erlaubt aber nicht automatisch den Umkehrschluss, dass eine Bewegung ausreicht, um alle Prinzipien zu lernen. Die Möglichkeiten, sich in der Bewegungsweise des Tai Chi zu bewegen, sind einerseits endlos – Traditionalisten würden sagen: es gibt 10.000 Möglichkeiten. Auf der anderen Seite spricht die historische Konzeption von 13 ursprünglichen Stellungen – was in letzter Zeit dazu geführt hat, dass eine stattliche Anzahl von Mutter- oder Urformen erdacht wurde.

Die 8er Form ist zunächst erst einmal eine didaktische Methode, die es ermöglichen soll, Bewegungsaspekte, Körpermechanik, Biomechanik und neurophysiologische Aspekte der Tai Chi-Form – in diesem Falle der 60er Yang-Stil Form, wie sie von William C. C. Chen erarbeitet und entwickelt wurde – auf kompakte Weise zu zeigen und zu vermitteln. Zweitens mag sie für alle, die sich für Tai Chi interessieren, ein einfacher, interaktiver Anknüpfungspunkt sein, um mehr über diese faszinierende lebendige Kunst zu erfahren.

8er Form Online-Kurs

Lust, die 8er Form zu lernen? – Hier geht es zu unserem kostenlosen Online-Kurs!

Videos Tai Chi 8er Form mit Musik und …

Auf unserem YouTube Kanal finden weitere Videos zu Thema!

Video 8er Form mit Ansage

Video Seitenansicht

Videos mit Erklärung zu den einzelnen Bewegungen und Tai Chi Aspekten

  1. Grundhaltung
  2. Tai Chi 8er Form – Bewegung 1 – Qi Wecken
  3. Tai Chi 8er Form – Bewegung 2 – Schützen Links
  4. Tai Chi Bogenschritt
  5. Tai Chi 8er Form – Bewegung 3 – Schützen Rechts
  6. Tai Chi 8er Form – Bewegung 4 – Ziehen
  7. Tai Chi 8er Form – Bewegung 5 – Drücken (Press)
  8. Tai Chi 8er Form – Bewegung 6 – Push
  9. Tai Chi 8er Form – Bewegung 7 – Öffnen
  10. Tai Chi 8er Form – Bewegung 8 – Hände Kreuzen

Tai Chi Aspekte

Gratis Tai Chi Online Kurs vollständig!

Schritte setzen – Tai Chi Aspekte

Tai Chi zu Hause

Autor: Taiji Forum

Fotos: Nils Klug