PLAY TAI CHI – Tai Chi Aspekte

PLAY TAI CHI

Tai Chi Aspekte – Der Kassettenrecorder, Teil 4: Play!

Einer der wichtigsten Punkte – vielleicht der wichtigste Punkt überhaupt – beim Tai Chi ist es, gerne zu üben. – Ist dies der Fall, kommt die Motivation von selbst, ohne Zwang.

Mache einfach nur die Form

Dieser Tai Chi Aspekt ermuntert dich, einfach nur die Form zu machen – ohne Fragen zu stellen, ohne an Feinheiten zu denken, ohne zu versuchen sich zu verbessern, ohne etwas damit erreichen zu wollen. Drück’ einfach auf „play“ und beweg’ dich!

Ist es wirklich so einfach?

PLAY TAI CHI
PLAY TAI CHI

Vielleicht nicht… Wenn wir etwas wieder und wieder tun – so wie die Form – werden unweigerlich Abnutzungsspuren entstehen. Vielleicht erinnerst du dich an die Kassette mit deinem Lieblingslied, das du wieder und wieder gehört hast? Nachdem es immer wieder abgespielt wurde, fing es irgendwann an zu leiern und die Töne klangen verzerrt. Das Zuhören war dann keine Freude mehr.

Dasselbe kann mit unserer Form passieren, wenn wir Fortschritte machen. Wir lernen viel über Prinzipien und Ideale, die wir anstreben und kennen unsere Fehler manchmal besser als unsere Verdienste. – All dies lagert sich auf unserer Form und kann es schwer machen, die „alte Leier“ wieder zu hören, selbst für den hartgesottensten Enthusiasten.

Wie kommen wir da raus?

Das Band wechseln

Von Zeit zu Zeit sollten wir „ein neues Band einlegen“, wenn wir unsere Form machen. Wie soll das gehen? Wir vergessen alles, woran wir in den Monaten und Jahren zuvor gearbeitet haben und machen eine neue Aufnahme: Ein frischer Neuanfang von da, wo wir jetzt sind. – Wir laufen unsere Lieblingsform und genießen das Leben.

Tipp: Wähle einen festen Tag und mach ein Video von dir

Warum nicht einen festen Tag wählen und das Band wechseln zu deinem Ritual machen? Einmal im Monat, einmal pro Saison, einmal im Jahr – genau so, wie es dir passt.

Und du könntest sogar wirklich eine neue Aufnahme machen. – Warum machst du nicht einmal im Jahr an einem bestimmten Tag ein Video von deiner Form? Es mag am Anfang ein schräger Gedanke sein, aber eins ist sicher: Wir werden es später bereuen, wenn wir jetzt nicht damit anfangen.

Wenn du dich dafür entscheidest: Denke zweckmäßig! Jedes Handy-Video erfüllt den Zweck. Frag einfach jemand Nettes, ob er*sie dich filmt. – Es gibt nur ein Sache zu beachten: Auch wenn du die Form aufrecht machst, ist das Querformat die bessere Wahl für die Aufnahme! Das Hochformat wird dir bloß zwei dicke schwarze Streifen an den Seiten bescheren, wenn du deinen 25-Jahre-Jubiläums-Film zusammenschneidest… 🙂

Autor: Tai Chi StudioGabi Kannenberg
Foto: Nils Klug

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0