Vorbeugung von Herzerkrankungen mit Tai Chi Übungen

Der Artikel „Bewegungsabläufe des Tai Chi und Vorbeugung von Herzerkrankungen“ ist eine Übersetzung eines amerikanischen Artikels von GM William C. C. Chen, New York welcher zuerst im Frühjahr 2015 im „The International Magazine of Tai Chi Chuan“ vol. 39, No.1 erschienen ist.

Bewegungsabläufe des Tai Chi und Vorbeugung von Herzerkrankungen

Tai Chi HerzBewegungsübungen, begleitet von richtiger Ernährung, angemessenem Schlafverhalten und einer positiven Einstellung (eating right, sleeping right, thinking right) sind ein wesentlicher Schritt zur Vorbeugung von Herzerkrankungen. Bewegungstraining hilft, die Brustkorbmuskulatur zu lösen und ausreichend Platz für die Organe zu schaffen. Das Optimieren der Organversorgung und der Sauerstoffzufuhr ist eine der grundlegenden Methoden, um Bakterien, Viren und Gifte [aus dem Körper] zu entfernen, was zu einer besseren Funktion und Gesundheit aller Organe, insbesondere des lebenswichtigen Herzens, beiträgt.

[Zur Synchronisation von Bewegung und Atmung]

Die vorteilhafte Auswirkung der „magischen“ Kunst des Tai Chi Chuan auf Herzerkrankungen ist keine Zauberei. Es geht einfach darum, die Brustkorbmuskulatur zu entspannen, während die Arme nach oben schweben (up-float) und die Ellenbogen sich leicht nach außen bewegen, um die Achselhöhle offen zu halten, wodurch das innere Volumen des Rumpfes (torso) vergrößert wird. Dies ermöglicht es den Organen, aufgrund des vergrößerten Raumes im Brustkorb, effizient zu arbeiten. Gleichzeitig führt die tiefe Atmung zu genügend Sauerstoff im Blut, entfernt Kohlenstoffdioxid aus dem Körper und fördert unsere Langlebigkeit bei bester Gesundheit. Das ist das Hauptziel der langsamen Ausführung der Bewegungen.

Die langsam fließenden Bewegungen mit einer tiefen Zwerchfellatmung zu synchronisieren ist eine der besten Vorbeugungsmöglichkeiten gegen Herzerkrankungen: Ausatmen beruhigt die Nerven und verringert die Muskelspannung. Wenn man die Brustkorbmuskulatur loslässt, treiben die Oberarme wie schwebend nach oben (floating) und die Achselhöhle wird leicht geöffnet. Das Ergebnis ist eine [natürliche] Zunahme des Volumens im Inneren des Rumpfes, wodurch den Organen mehr Raum gegeben wird, um optimal zu funktionieren.

Eine solche tiefe Zwerchfellatmung bringt mehr Sauerstoff in die Lunge als die normale Atmung. Das mit mehr Sauerstoff angereicherte Blut aus dem Herzen steigert die Produktivität des Immunsystems, was es dem Körper erleichtert, sich zu entgiften. Ein geordnetes Funktionieren des Herzens zu erhalten, ist unser innerstes Anliegen.

[Zur Bedeutung des Herzens]

Das Herz ist der Dreh- und Angelpunkt des Organsystems; es transportiert sauerstoffangereichertes Blut (氣血) durch den gesamten Körper. Alle Hauptkomponenten von Fitness, Gesundheit sowie das Leben selbst sind abhängig von der Aktivität und der Funktionsweise des Herzens. Die Organe des Körpers sind vom Herzen abhängig, um richtig funktionieren zu können. Jedes Organgewebe und jede Körperzelle ist auf das Blut, welches vom Herzen gepumpt wird, angewiesen, um voll leistungsfähig arbeiten zu können.

Während emotionale Belastungen ein natürlicher Teil des Lebens sind, sind häufige und anhaltende Sorgen, Furcht sowie Traurigkeit, die mit „Stress“ assoziiert werden, sehr (gesundheits)schädlich. Stress führt dazu, dass sich unsere Brustkorbmuskulatur nach innen zusammenzieht; er zieht das Zwerchfell nach oben und lässt die Arme nach innen vor den Brustkorb (ein)fallen. Dies reduziert das Innenvolumen des Rumpfes, was zu einer schlechten Durchblutung der Organe führt und möglicherweise [rückwirkend] das Herz selbst beeinträchtigt.

Ein Herz mit verringerter Leistung reduziert den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen zu den Organen des Körpers und vermindert das Ausscheiden von Abfallprodukten, Giften und Kohlenstoffdioxid aus dem Körper. Dies führt zwangsläufig zu einer Ablagerung von Giften bzw. toxischen Stoffwechselprodukten im Gewebe und zu einer Unterfunktion der Organe. Daraus ergibt sich eine Reihe von für das Herz tödlichen Erkrankungen.

[Herzerkrankungen und Bewegungstraining]

Herzerkrankungen sind die häufigste Todesursache in Nordamerika; [sie] sind für fast 2.000 Todesfälle pro Tag verantwortlich. Jedes Jahr erleiden 720.000 AmerikanerInnen einen Herzinfarkt. Von dieser Zahl sind 515.000 Primärinfarkte, 205.000 treten bei Menschen auf, die bereits einen Herzinfarkt hatten. Eine Hauptursache von Herzerkrankungen ist die übermäßige Belastung der Organe. Platzmangel des Herzens und seine schlechte Versorgung führen zur Erkrankung [des Herzens selbst].

Die Bedeutung von Bewegungstraining für die Vorbeugung bei Herzkrankheiten ist von Experten wiederholt bestätigt worden. Die Abteilung für Herzkrankheiten und Schlaganfallvorbeugung (Division for Heart Disease and Stroke Prevention, DHDSP) der Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (Centers for Disease Control and Prevention, CDC; [entspricht ungefähr dem Robert Koch-Institut in der BRD]) zum Beispiel hat in ihrer Zusammenfassung von Risikofaktoren und Lösungsvorschlägen berücksichtigt, dass der nationale Gesundheitsbeauftragte (Surgeon General) Erwachsenen zwei Stunden und 30 Minuten wöchentlich Bewegungstraining empfiehlt. Die Uniklinik der Ohio State University zählt Fitness zu den [anerkannten] Methoden, Herzkrankheiten vorzubeugen. Bewegungstraining ist ein Allheilmittel der Natur, wirkungsvoller als alle Medikamente in seiner Fähigkeit, das menschliche Herz und die anderen Organe zu stärken und zu verjüngen.

Tägliches Bewegungstraining ist äußerst wichtig für das Herz. Forscher sind zu dem Schluss gekommen, dass Bewegungstraining eine überlegene Methode ist, unser Herz gesund zu halten; dabei wird betont, dass beständiges und schonendes Training nutzbringender ist als kürzeres, intensiveres und anstrengenderes Training. Bewegungstraining hilft die übermäßig angespannten Muskeln im Körper zu lösen, und dadurch alle Abläufe effizient und effektiv in Gang zu halten.

[Zur Reinigungsfunktion der Bewegungen]

Die Zeitlupenbewegung beim Tai Chi Chuan wird von Medizinern wärmstens empfohlen. Die langsamen Bewegungen beruhigen das Nervensystem und lindern eine ungesunde Beschäftigung mit Sorgen, Furcht und Traurigkeit. Die Brustkorbmuskulatur löst sich, das Volumen des Rumpfes vergrößert sich und schafft dadurch mehr Raum, um die Arbeitsbedingungen aller Organe zu optimieren.

Das Volumen des Raumes im Rumpf zu maximieren, fördert ein besseres Funktionieren der Lunge: ein vollständiges Entfalten und Entleeren der Lungen wird ermöglicht. Zeitgleich drücken sich die Zehen in den Boden und die Finger schieben gegen den Widerstand der Luft, um einen zusätzlichen kräftigen Energiefluss im Körper zu erzeugen. Dieses erzeugt einen dynamischen „Jet-Stream“, einen Welleneffekt innerhalb des Rumpfes, welcher jedwede Kontaminierung der Organe wegspült. Dies ist vergleichbar mit dem Wasserstrahl im Geschirrspüler, welcher den Schmutz vom Geschirr abspült, es wie neu und fertig für den Wiedergebrauch macht.

Dies trifft auch auf die Gehirnzellen zu. Dr. Maiken Nedergaard, eine bekannte Neurowissenschaftlerin, die in [dem Artikel] „Die Kraft des Schlafes“ ([Autorin:] Alice Park, TIME Magazine, 11.09.2014; zitiert wird, erklärt, wie Veränderungen in den Gehirnzellen, wenn wir schlafen, mehr Raum für das Gehirn [selbst] und die Rückenmarksflüssigkeit schaffen, damit letztere zwischen ihnen hin und her schwappen kann. „Es ist wie ein Geschirrspüler, der immer weiter spült, um den Schmutz weg zu waschen“, führt sie aus.

[Die Muskelpumpe der Wadenmuskulatur]

schritte_TCC_herzDie Bewegungen des Tai Chi helfen, das Blut von den Beinen zurück zum Herzen zu bringen. Wenn wir langsam den Fuß absetzen (step down) und den Fuß [dabei] weich genug aufsetzen, sodass die Wadenmuskulatur entspannt ist, sammelt sich im unteren Teil des Beines das Blut. Wenn wir nach und nach das Gewicht von der Ferse zu den Zehen verlagern und die Zehen in den Boden drücken, pumpt die Wadenmuskulatur das Blut zurück zum Herzen, was die Blutversorgung des Herzens verbessert.

off
Wadenmuskulatur entspannt Zehen nach oben – Ferse runter Die Wadenmuskulatur entspannt dabei. Das Blut sammelt sich in der Vene an.
on
Wadenmuskulatur zusammen gezogen Zehen nach unten – Ferse nach oben Der Wadenmuskel kontrahiert dabei, drückt die Vene zusammen und pumpt das Blut zurück zum Herzen.

Dieses zusätzliche Blutpumpen der Wadenmuskulatur, welches das Blut zum Herzen zurück bringt, ist für uns wichtig. Laut Forschung „braucht es einen ruhigen Herzschlag, um das Blut vom Herzen zum unteren Teil der Beine zu pumpen. Indes braucht es etliche starke Herzschläge, um das Blut zurück zum Herzen zu treiben.“ Der Mechanismus des Fußaufsetzens und Loslassens im Tai Chi Chuan ist insofern bedeutsam, als dass [dabei] das Blut zum Herzen zurückgebracht wird, während [gleichzeitig] die Blutzirkulation in den Beinen verbessert wird. Diese Muskelpumpe der Wadenmuskulatur wird auch als das sekundäre Herz des Körpers bezeichnet.

Ärzte empfehlen Flugzeugpassagieren, bei langen Flügen aufzustehen und durch das Flugzeug zu laufen. Dies fördert sowohl den besseren Blutfluss in den Beinen als auch eine gesündere Durchblutung der Organe im Rumpf. Die einschränkenden Sitzplätze in modernen gewerblichen Airlines zwängen die Arme gegen den Brustkorb, was das Volumen im Rumpf verringert und die Organe zu eng zusammen drängt. Deshalb ist das Herz nicht in der Lage normal zu funktionieren.

[Zum Zusammenhang von Stress und Körperhaltung]

Gute Gesundheit basiert auf den Organen des Körpers. Wenn die Organe gesund und widerstandsfähig sind, werden Krankheiten und Leiden minimiert. Wir sollten nicht zulassen, dass Stress das innere Volumen des Rumpfes reduziert, wodurch die Arbeitskapazität der Organe stark einschränkt wird, was dazu führt, dass das Herz mangelhaft arbeitet.

„Stress“ ist nicht immer schlecht. Wir brauchen die mit Besorgnis und Verlangen verbundene Anspannung, die uns den Antrieb für unser Leben gibt. Diese positiven „Belastungen“ schäumen über von Lebensenergie. Es gibt viele erfolgreiche Kampfkünstler, Wettkampfsportler und Entertainer, die wissen, wie diese Art Stress in „hochenergetische“ Leistungen umgemünzt werden kann. Wenn dieser Stress nutzbar gemacht werden kann, dann kann „Stress“ in der Tat zu unserem Vorteil wirken. Der Drive zum Erfolg ist das Gefühl unseres bewussten Herzens, welches unsere Energie anregt, unser Begehren zu verwirklichen.

Auf der anderen Seite führt eine negative Stimmungslage von Angst, Sorge und Traurigkeit [negativer Stress] dazu, dass sich Muskeln zusammen ziehen. Die Brustkorbmuskulatur zieht sich nach innen zusammen und zieht [so] das Zwerchfell hoch, während die Oberarme gegen den Brustkorb gesenkt werden. Dies verkleinert den Organzwischenraum im Rumpf, was zu einer schlechten Blutzirkulation führt und gefährliche Bedingungen erzeugt, die auf ernsthafte Herzkrankheiten hinaus laufen können.

Mutter Natur hat uns mit einem verjüngenden Stoffwechsel-Prozess ausgestattet, um die Organe in unserem Körper zu erneuern. Unser Rumpf ist mit der Spülkammer eines Geschirrspülers vergleichbar, die Organe mit wiederverwendbarem Geschirr. Wir müssen die Organe so oft wie möglich reinigen – sogar schon bevor sich [dort] Gifte ansammeln. Häufiges Reinigen der Organe, um sie in hervorragendem Zustand zu erhalten, ist unsere Priorität.

Glückliche Menschen sind gesünder und leben länger als unglückliche Menschen. Wenn wir glücklich sind, löst sich die Brustkorbmuskulatur. Wenn wir traurig, besorgt oder unglücklich sind, wird die Brustkorbmuskulatur nach innen zusammengezogen, und der Platzmangel im Rumpfinneren beeinträchtigt die Fähigkeit der Organe, normal zu funktionieren.

[Zur Vorsorgefunktion der muskel-losen Bewegungen]

Die muskel-losen Bewegungen des Tai Chi Chuan werden durch Loslassen und Aktivieren des Energiestroms erzeugt, der eine kraftvolle energetische Welle im Körper hervorruft, während die Muskeln besonders um die Arterien herum locker bleiben, was die Blutgefäße weitet und dehnt. Dies führt zu einem stetigen Strom von Nährstoffen und sauerstoffangereichertem Blut, der das gesamte Gefäßsystem durchläuft. Dieser kräftige innere Energiefluss geht weit über die [oben beschriebene] Organreinigung hinaus: er hilft, alles im Körper zu reinigen.

Eine Entspannung der Rippenmuskulatur ist die beste Pflege für die Organe aufgrund ihrer Fähigkeit das innere Volumen des Rumpfes zu maximieren. Dies erleichtert die Reinigung der Organe, denen ihre Arbeitsfähigkeit zurückgegeben werden soll, und hilft dabei, das lebenswichtige Organ „Herz“ in einem Top-Zustand zu erhalten.

Professor Cheng Man Ching. Foto:Ken van Sickle

Dieses Konzept der Vorsorge für Herzkrankheiten hat seinen Ursprung in der Einsicht meines Lehrers, dem weltbekannten Großmeister Prof. Cheng Man-Ching, dessen scharfsinniger Gedanke war: „Die Organe von Katzen und Hunden sind gesünder als die der Menschen, weil ihre Organe locker in ihrem Körper (herunter)hängen, wenn sie umherlaufen. Dies hilft, ihre Organe zu schmieren und mit Sauerstoff zu versorgen um sie gesund zu halten, im Gegensatz zu den ungesunden menschlichen Organen, die die meiste Zeit im Körper miteinander kollidieren.“

Die [oben dargelegten] Erkenntnisse habe ich in den letzten 60 Jahren während meiner täglichen Arbeit mit Schülern angesammelt und ausgewertet. Dies brachte mich zu der Überzeugung: Das Reinigen der Organe ist die Grundlage der Gesunderhaltung. Die Analogie: „Organreinigung ist wie Geschirrspülen“ bewegt sich seit Jahren in meinen Gedanken.

Dieser Artikel ist Teil meiner lebenslangen Verpflichtung gegenüber Tai Chi Übenden. Das innere Üben des Tai Chi ist wie eine innere Reinigung des Körpers. Häufiges Reinigen der Organe, Zellen, Arterien, Venen und Gewebe des Körpers ist von lebenswichtiger Bedeutung für unsere Gesundheit. Das Reinigende der Tai Chi Bewegungen mag auch helfen Nieren- und Leberkrankheiten, sowie Krebs vorzubeugen. Es hilft zweifellos dabei, diverse andere Krankheiten und Leiden zu minimieren.




Tägliches Üben von Tai Chi Chuan bei vollem Bewusstsein eines fühlenden Herzens, um den Energiefluss durch den gesamten Körper strömen zu lassen, wird einem den Arzt vom Leibe halten [in Anspielung auf das englische Sprichwort: „An apple a day keeps the doctor away“]. Herz, Geist und Körper mittels Tai Chi Chuan jeden Tag zu trainieren ist [darüber hinaus] hilfreich beim Abbau der täglichen Überbelastung von Krankenhauspersonal und Ärzten.

2 Video zu „ribcage and floating“

Das erste Video ist ein Ausschnitt von GM William C. C. Chens Workshop in Bremen 2015. Chen zeigt die in diesem Artikel benannten Aspekte des entspannten Brustkorbs und das Schweben (floating) der Arme.

Im zweiten Video finden Sie einige Erklärungen zu im Artikel benannten Aspekten des Tai Chi Chuan.

Autor: William C C Chen, Donnerstag, den 8. Januar 2015

Übersetzung: Gabi Kannenberg

Fotos: Nils Klug, taiji-forum.de
Zeichnungen: Patrick Kraatz

Surf-Tipps zum Gesundheitsaspekt des Tai Chi Chuan

Tai Chi für einen gesunden Rücken
Tai Chi bei Stress
Tai Chi im Alltag
Tai Chi für einen schmerzfreien Rücken
Tai Chi und Parkinson
Taiji Lehren mit Parkinson
Tai Chi hilft bei Arthritis
Taijiquan und Qigong bei ADHS und Depression

Mehr Informationen zu GM William C. C. Chen und sein Tai Chi Chuan finden Sie in dieser Linksammlung:

William C. C. Chen Videos
Biographie William Chi Cheng Chen
Offizielle Website William C. C. Chen Tai Chi Chuan 
Taijiquan mit Meister William C. C. Chen 
Die Methode der drei Nägel im Tai Chi Chuan 
Facebook Gruppe “William C. C. Chen Tai Chi Chuan Fan Site” 
KURZFORM-60_BEWEGUNGEN-William C. C. Chen-mit-Fotos