Strategien – Tai Chi Schwert 42

Strategien Tai Chi Schwert

Loslassen - Tai Chi Aspekt
Strategien Tai Chi Schwert
  • Wir bekommen die Stärke aus unserem Zentrum heraus, die Geschwindigkeit von O.
  • Wenn wir neutralisieren, lassen wir die Klinge von O uns knapp verpassen, sodass seine Wahrnehmung, dass er uns verfehlt hat, hinausgezögert wird.
  • Falls O einen schwachen Griff erkennen lässt, benutze eine der Entwaffnungstechniken, wie in den Tritten vor den drei Sprüngen und bei „Der Tiger wackelt mit dem Schwanz“.
  • Wenn O dir seinen Schwertgriff anbietet, berühre ihn (aber greife ihn nicht!) mit deiner linken Hand – dann wirst du eine Gelegenheit zum Schneiden haben. Du kannst auch einfach sein Schwert nehmen oder es ihm aus der Hand schlagen.
  • Wenn die Klinge von O uns bei einem Schnitt oder einem Stich berührt, sollten wir diese Stelle mit unserer linken Hand als Anerkennung berühren.
  • Es ist nicht an uns, O unseren Willen aufzuzwingen, sondern O zu erlauben, sich seinen eigenen Willen aufzuzwingen.
  • Weiche aus und während du das tust, leite O aus seinem Zentrum heraus, aus dem Gleichgewicht.
  • Das, wogegen wir uns wehren, bleibt bestehen. Was wir annehmen, können wir uns aneignen oder verwerfen.
  • Drehe die andere Wange hin, aber tue es vom Zentrum aus.
  • Reite auf der Welle der Energie von O.
  • Strategien, Taktiken und Techniken müssen Rückmeldungen auf bestimmte Aktionen von O sein. Führe sie aus, aber beschäftige dich nicht mit ihnen.
  • Beim Fechten bedeutet einen Gedanken zu haben, dass man geschnitten wird.
  • Wer eine Seite der Klinge bevorzugt, wird auf der anderen Seite geschnitten werden.
  • Spiele nicht, um zu gewinnen, spiele, um dich zu entwickeln.
  • Klebe, hafte, folge, höre und deute.
  • Bilde weder eine Barriere, noch eine Abwehr. (Neither a barrier nor a parrier be.)
  • Die Schwertform wird schneller als die Handform gelaufen und die Fußarbeit ist dem Bagua ähnlich; das Wurzeln ist leichter, wenn man das Schwert benutzt, aber es sollte sich voll entwickeln, wenn ein starkes Neutralisieren oder ein kräftiger Schnitt ausgeführt werden. Das Schwert selbst ist in der Hand verwurzelt – der Griff muss fest genug sein, sodass das Schwert nicht weggenommen werden kann, und das Handgelenk sowie der Arm müssen belastbar genug sein, damit ein harter Schlag das Schwert nicht aus der Hand schlägt, sondern letzterem erlaubt, sich um sein Zentrum zu drehen und zurückzukommen, um zu schneiden.

Autor: Ken van Sickle
Übersetzung: Gabi Kannenberg
Fotos: Ken van Sickle und Taiji Forum

Englische Version des Buches Tai Chi Schwert

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0