Die Quaste – Tai Chi Schwert 33

Die Quaste ist das Yin zum Yang des Schwertes.

Es ist nicht notwendig, die Quaste zu benutzen, wenn man die Form läuft oder beim Fechten, hat aber einige Vorteile.

  • Das Schwert schwingt, während die Quaste tanzt. Professor Cheng hat gesagt: „Beim Laufen der Form soll die Quaste immer tanzen.“
  • Wenn wir unsere Arme benutzen, um das Schwert zu bewegen anstelle unseres
  • Zentrums, wird uns die Quaste auf das Handgelenk schlagen (oder sich darum wickeln) – wie zur Ermahnung.
  • Die Quaste kann in die Augen von O geschnippt werden, um uns einen Moment für einen sicheren Hieb zu geben.
  • Die Quaste kann von der linken Hand gegriffen werden, um die Bewegung „Der Phoenix breitet seine Flügel aus“ auszuführen.
Quaste Schwert
Professor Cheng hat gesagt: „Beim Laufen der Form soll die Quaste immer tanzen.“

Leitgedanken

Wenn du vom Reiz der Quaste profitieren willst, lerne zuerst, mit ihr die Schwertform zu laufen, bis sie dich nicht mehr stört, und erst dann beginne, sie beim Fechten zu benutzen.

Wenn die Quaste herunterhängt wie ein Bleigewicht, führen wir die Form zu langsam aus.

In Übereinstimmung mit dem Daoismus wird die Leichtigkeit der Quaste zur Schwere unserer Wurzel beitragen.

Schwert Quaste

Autor: Ken van Sickle
Übersetzung: Gabi Kannenberg
Fotos: Ken van Sickle und Taiji Forum
.

Bild Quaste: Annie Spratt

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0