Zurückgeben – Weitere Gedanken – Tai Chi Schwert 21

  • Was wir beim Tai Chi lernen hat universelle Gültigkeit – das, was auf uns zukommt, sollte zurückgegeben werden.
  • Das Klischee „What goes around, comes around“ [in etwa: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder raus.“] ist im völligen Einklang mit Tai Chi.
  • Erlaube O, Opfer seines eigenen Mittels zu werden.
  • Sei willens zu verlieren, um zu gewinnen.
  • Fange links an, nach rechts zu gehen, fange oben an, nach unten zu gehen, trainiere langsam, um Geschwindigkeit zu erwerben, usw.
  • Wir üben mit der Klinge auf der rechten Seite der Klinge von O ebenso häufig wie auf der anderen Seite.
  • Scheinbar erheiterten Cheng Man Ch’ing seine amerikanischen Schüler: Meister Ben Lo und etliche andere erzählten mir, dass er in Taiwan nicht so viel gelacht habe.
  • Wenn wir unsere Schwerthand in die Reichweite von O gelangen lassen, haben wir ihn eingeladen, diese zu berühren und um unseretwillen muss er dies auch tun. Wir brauchen diese Lektion.
  • Professor Cheng sagte: „Wir fechten mit unserer rechten Hand, unsere Herzen sind zu (an)greifbar, wenn unsere linke Seite so präsent ist.“ Ich möchte ergänzen, dass, wenn du Linkshänder bist, das Schwert rechtshändig zu benutzen deine Beidseitigkeit fördern wird. Wenn du jedoch mit der linken Hand fechten willst, kannst du die Form ebenfalls beidseitig üben.
Zurückgeben Tai Chi Schwert 21
Zurückgeben – Weitere Gedanken – Tai Chi Schwert 21

Autor: Ken van Sickle
Übersetzung: Gabi Kannenberg
Fotos: Ken van Sickle und Taiji Forum
.

google.com, pub-5093373437036984, DIRECT, f08c47fec0942fa0